Sandkrug Schon lange währt der Streit zwischen der Turn- und Sportgemeinschaft Hatten Sandkrug (TSG) und Jens Büsselmann. Er war als Abteilungsleiter für die Sparten Tischtennis und Fußball abgesetzt worden und hatte dagegen Klage eingereicht.

Nach dem letzten NWZ-Artikel zu diesem Thema im Oktober hat sich Jens Büsselmann an die Redaktion gewandt. Überschrieben mit „Darf man keine Fragen mehr stellen?“, nahm er Bezug auf die Bürgerfragestunde im Finanzausschuss am 11. Juni dieses Jahres.

„Ich habe als Bürger der Gemeinde Hatten drei Fragen gestellt, die sich auf die finanzielle Situation der TSG bezogen. Da es sich um öffentliche Gelder handelt und die Gemeinde Hatten eine Bürgschaft in Höhe von 2 800 000 Euro für die TSG übernommen hat, sehe ich diese Fragen als gerechtfertigt an“, schildert Büsselmann in dem Schreiben an unsere Redaktion.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am 12. Juni habe er dann die Information bekommen, dass er als Abteilungsleiter abgesetzt werden solle. „ Und genau gegen diese Absetzung wehre ich mich mit gerichtlicher Hilfe. Ich denke, das ist mein gutes Recht. Denn laut Vereinssatzung ist es nicht verboten, während einer Bürgerfragestunde Fragen zu stellen.“ Weiterhin möchte er als Mitglied den Anspruch geltend machen, in die Bücher des Vereins zu schauen. „Mein finanzielles Vertrauen in den Vorstand des Sportvereins ist nicht mehr vorhanden. Wer nichts zu verbergen hat, sollte die Bücher offenlegen. Das alles hat dazu geführt, dass der Vorstand so handelt, wie er jetzt handelt. Das gilt natürlich auch für mich.“

Imke Harms Reporterin / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.