Sandkrug Die Handballerinnen der TSG Hatten-Sandkrug sind im Jahr 2019 noch auf der Suche nach Erfolg: In der Frauen-Regionsoberliga kassierte die TSG am Dienstagabend gegen TvdH Oldenburg mit 18:19 (7:10) die fünfte Niederlage in Folge.

Nach einem recht schwachen Start der Gastgeberinnen führten die Gäste mit 3:0 (12.), doch hatten auch die Oldenburgerinnen bis dahin schon einige Chancen liegen gelassen. Nach einer Auszeit von TSG-Coach Darius Lotkowski lief es dann etwas besser bei den Gastgeberinnen, die nach einem Treffer von Johanna Fiek zum 5:4 (20.) in Führung gingen. Allerdings versäumten es die Sandkrugerinnen nachzulegen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien das TSG-Team noch in der Kabine zu sein, und der Rückstand vergrößerte sich auf 8:14 (38.). Doch gab sich die TSG nicht geschlagen, sondern kämpfte sich mit großem Einsatz auf 15:16 (49.) durch einen Siebenmetertreffer von Lena Friese heran. Auch nach dem 15:18 (57.) kamen die Sandkrugerinnen noch einmal zurück. 35 Sekunden vor dem Abpfiff erzielte Alina Schaar den 18:18-Ausgleich. Doch das letzte Tore warfen die Gäste zum 18:19.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.