Sandkrug „Es geht aufwärts mit dem Tischtennis im Landkreis.“ Mit dieser erfreulichen Erkenntnis zog Felix Lingenau ein überaus positives Fazit von den Kreismeisterschaften der Jugend. Diese gingen am Wochenende in der Sandkruger Sporthalle an der Schultredde über die Bühne. Mit insgesamt 62 Startern war die Resonanz ebenfalls zufriedenstellend.

„Wir sind erfreut über die Teilnehmerzahl. Erstmals nach einigen Jahren Pause waren auch der TSV Großenkneten und Jahn Delmenhorst dabei“, erklärte Lingenau. „Die Veranstaltung war Werbung für den Tischtennissport. Es war zwar noch nicht das ganz große Niveau, aber es geht aufwärts“, sagte der Vorsitzende des Tischtenniskreises Oldenburg-Land. Organisatorisch sorgte die TSG Hatten-Sandkrug für einen reibungslosen Ablauf. Dirk Lehmkuhl und sein Team hatten alles im Griff.

Ihre Vormachtstellung untermauerten einmal mehr der VfL Stenum und die TSG Hatten-Sandkrug. Der Stenumer Felix Hellhoff räumte bei den Jungen sowohl den Einzel- als auch mit seinem Vereinskollegen Bastian Rang den Doppeltitel ab. Dabei gewann er das Einzel mit 11:8, 11:8 und 11:8 gegen Pascal Bausen vom TV Hude.

Mit Moritz Gediga sicherte sich auch bei den Schülern A ein Stenumer den ersten Platz. Er besiegte Joke Fleddermann vom TV Hude in einem spannenden Finale in fünf Sätzen (11:6, 6:11, 11:6, 2:11, 11:9). Fleddermann verhinderte hier einen kompletten Stenumer Triumph, denn auf den Bronzerängen fanden sich mit Ole Günther und Bastian Rang zwei weitere Stenumer wieder.

Bei den Schülern C siegte mit Tran Viet Nguyen ein ganz junges Talent vom VfL Wildeshausen vor Luis Wallmann.

Im weiblichen Bereich war die gastgebende TSG Hatten-Sandkrug das Maß der Dinge: Jennifer Kuntze gewann bei den Mädchen vor ihrer Schwester Lara. Denise Gloge, Johanna Richter und Eva Richter lautete die Reihenfolge bei den B-Schülerinnen. Kyra Milena Anders vom TSV Ganderkesee hatte die Nase bei den A-Schülerinnen vorn. Die Sandkrugerin Eva Richter nahm die Siegerurkunde bei den Schülerinnen C entgegen.

„Im männlichen Bereich ist Stenum an Hude vorbeigezogen. Auch bei den Mädchen sind wir nicht schlecht aufgestellt. Aus Kreissicht kann man sagen, dass vor allem in Stenum und Sandkrug etwas passiert“, sagte Lingenau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.