+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Sturmtief Daniel über Norddeutschland
Lamberti-Markt Oldenburg und weitere Weihnachtsmärkte in der Region geschlossen

Sandkrug Zu einem unschönen Vorfall kam es während des Vorrundenspieltags bei der Futsal-Kreismeisterschaft in Sandkrug. Am Samstagvormittag soll der Trainer des Fußball-Kreisligisten TSV Ippener, Chawkat El-Hourani, nach dem letzten Spiel seiner Mannschaft einen Zuschauer auf der Tribüne geschlagen haben. Mehrere Augenzeugen bestätigten den Vorfall, der auch am zweiten Turniertag noch Gesprächsthema in der Sporthalle war. Der Vorstand des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst wurde über die Geschehnisse bereits in Kenntnis gesetzt.

Die unrühmlichen Szenen ereigneten sich nach der Partie zwischen dem TSV Ippener und VfL Wildeshausen. Ippener verlor die Begegnung mit 0:2 und war damit aus dem Turnier ausgeschieden. Bereits während des Spiels hatte es ein verbales Scharmützel zwischen einer Zuschauergruppe, die den Wildeshauser Führungstreffer bejubelt hatten, sowie einem TSV-Spieler gegeben. Hatte hier El-Hourani die Situation noch mit einer beschwichtigenden Geste beruhigt, so eskalierte es nach dem Abpfiff. Ippeners Trainer ging zu der Gruppe auf der Tribüne. Dort kam es zunächst zu einer Diskussion, anschließend soll El-Hourani einen der Zuschauer mit der rechten Faust an den Unterkiefer geschlagen und dessen Hemd zerrissen haben. Ein weiterer Spieler des TSV Ippener habe den Zuschauer zudem ins Gesicht gespuckt.

Der Betroffene, der selbst als Fußball-Schiedsrichter im hiesigen Kreis tätig ist, während des Futsal-Turniers aber privat in der Halle anwesend war, hat unmittelbar nach dem Vorfall Anzeige bei der Polizei wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung erstattet. Auch den Kreisvorstand setzte er in Kenntnis. „Das wird Konsequenzen haben“, kündigte Thomas Luthardt, Vorsitzender des Spielausschusses, noch beim Turnier an: „Das darf es beim Fußball nicht geben, das schadet auch dem Ansehen des Verbandes.“

Auch der Kreisschiedsrichterobmann Harald Theile zeigte sich über die Geschehnisse erschrocken: „Selbst wenn dort gegrölt oder provoziert wurde, ist das kein Grund, handgreiflich zu werden oder zu schlagen. Gerade als Trainer muss ich mich im Griff haben und meiner Vorbildfunktion für Sportler gerecht werden“, sagte Theile.

Der beschuldigte Trainer des TSV Ippener gab auf Nachfrage der NWZ am Montag zwar zu, dass die Situation „etwas eskaliert“ sei. Aber er betonte: „Ich habe niemanden geschlagen, es war nur eine Schubserei.“ Er habe sich von den Zuschauern provoziert und beleidigt gefühlt.

Neben den Ermittlungen im strafrechtlichen Streit könnte der Vorfall auch dem Sportgericht des Fußballkreises Arbeit bescheren, zumal El-Hourani bereits im September 2017 beim Kreisligaspiel zwischen dem VfR Wardenburg und Ippener wegen unsportlichen Verhaltens des Platzes verwiesen wurde und damals eine Geldstrafe von 250 Euro zahlen musste.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.