Sandkrug Die Kreisliga-Fußballer vom SW Oldenburg haben sich mit einer blamablen 0:2-Niederlage beim VfL Edewecht (1. Kreisklasse) aus dem Kreispokal verabschiedet. „Wir hätten in einer sonst verkorksten Saison mit einem Halbfinale beim FCN Hooksiel die Chance gehabt, das Endspiel zu erreichen. Bei uns fehlte heute aber Bereitschaft und Wille, das Spiel zu gewinnen“, ärgerte sich SWO-Trainer Jürgen Gaden. In einer schwachen Partie auf einem eigentlich unbespielbaren Platz sorgten Patrick Block (57.) und Bujar Ramadanovski (76.) für das Pokal-Aus der Sandkruger, die zu keiner wirklichen Torchance kamen. „Wir haben nicht auf einem Fußballplatz gespielt, sondern auf einer Kuhweide. Wenn der Ball den Boden berührte, wusste man nie, wohin er springen würde. Aber das soll keine Entschuldigung sein. Edewecht hat ganz einfach mit langen Bällen operiert und am Ende völlig verdient gewonnen“, so Gaden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.