Ahlhorn Preisschießen, Proklamationen, Tombola und mehr: Im Ahlhorner Schützenhaus ist am Sonntag ganz schön was los gewesen. Grund war das Bundesschützenfest des Bundes Lethe-Huntestrand, das in diesem Jahr der Schützenverein Ahlhorn ausrichtete. „Ich bin total zufrieden, wir haben ein volles Haus“, sagte der Vorsitzende des Vereins, Christian Hubert.

Einen Wermutstropfen gab es gleichwohl: Man merke, dass die Entwicklung der Vereine rückläufig sei. Hubert gab sich dennoch optimistisch, dies in den Griff zu bekommen. „Das ist ein wichtiges Thema. Wir werden versuchen, neue Wege zu gehen.“

Die Stimmung trübte dies aber nicht: Ausgelassen feierten die Vereine Großenkneten, Sage, Steinloge, Lüerte-Holzhausen und Ahlhorn. Wer sein Glück beim Schießen versuchen wollte, hatte dazu in der entsprechenden Halle des Vereinsheims Gelegenheit: Beim Preisschießen konnte jeder antreten, der Lust hatte. Zu gewinnen gab es zwar keine Kette, dafür aber Sekt, Wein oder Pralinen. „Das wird sehr gut angenommen“, freute sich Sportleiter Dieter Niegel. Vor allem seien es Schützen von auswärtigen Vereinen gewesen, die Hand ans Gewehr legten. Das eigene Glück konnte nicht nur am Schießstand, sondern auch an der Tombola herausgefordert werden: Dort wurden im Laufe des Nachmittages Preise wie ein Tischgrill oder ein Kaffeebereiter verlost.

Auch Proklamationen standen auf der Tagesordnung. Vor zwei Wochen waren alle Schützen des Bundes Lethe-Huntestrand bei einem Wettschießen gegeneinander angetreten. Die Bundesmajestäten wurden am Sonntag auserkoren. So holte sich Fenna Muhle vom Verein Sage mit 74 Punkten die Krone des Schülerkönigshaus. Erste und zweite Adjutanten sind, ebenfalls aus Sage, Jana Müller (73 Punkte) und Talea Brammer (58 Punkte). Jugendkönig wurde mit 68 Punkten Justin Behling vom Schützenverein Großenkneten.

Janine Gehlenborg aus Lüerte-Holzhausen wurde mit 106 Punkten Juniorenkönigin. Franziska Jütting holte 93 Punkte und wurde damit erste, Clara Meyer-Nicolaus mit 90 Punkten zweite Adujtantin (beide Lüerte-Holzhausen). Bei den Damen holte Hildburg Muhle aus Sage den Titel mit 47 Punkten, während Martina Muhle (Sage, 43 Punkte) erste und Elisabeth Teutenberg (Steinloge, 42 Punkte) zweite Adjutantin wurde. Bundeskönig der Herren wurde Jörg Muhle aus Sage mit 45 Punkten, Carsten Stigge (Sage, 43 Punkte) darf sich erster, Andreas Altergott (Ahlhorn, 42 Punkte) sich zweiter Adjutant nennen.


Mehr Bilder sehen Sie unter   www.nwzonline.de/fotos/oldenburg-kreis 
Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.