Ganderkesee Großer Bahnhof für Rebecca Horstmann: Der Reiterverein Ganderkesee hat sein Nachwuchstalent am Montagabend vor der Reithalle am Donnermoor mit Applaus empfangen. Die 15-Jährige hatte – wie berichtet – vergangene Woche bei den Future Champions in Hagen am Teutoburger Wald mit der deutschen Nationalmannschaft der Junioren den Nationenpreis in der Dressur gewonnen. Zudem landete sie in der Einzelwertung des Nationenpreises auf Rang fünf, wurde im Einzelwettbewerb Sechste und feierte zum Abschluss des internationalen Turniers auch noch einen zweiten Platz im Kürfinale.

Im Namen des Vereins gratulierte die stellvertretende Vorsitzende Evi Buckenberger der jungen Reiterin zu den großen Erfolgen. Sie würdigte aber auch die Leistungen von Rebeccas Bruder Marius (13), der zwar nicht ganz vorn platziert, aber gut geritten war, sowie von Springreiterin Laura Voigt (17), die in Hagen bei den Jungen Reitern ihr erstes Drei-Sterne-S-Springen bestritten hatte.

Freudig und auch gerührt bedankte sich Rebecca Horstmann bei Reiterfreunden und ihrer Familie, besonders ihren Eltern Anne und Klaus Horstmann, die sie in Hagen unterstützt hatten. „Ich habe mich doll gefreut“, sagte sie.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.