Wardenburg /Celle Besonders erfolgreich haben die Schwimmer der Wardenburger DLRG bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen abgeschnitten. Drei Schwimmer und vier Helfer aus der Ortsgruppe Wardenburg waren in Celle zum Wettkampf und dem Landesjugendtreffen gefahren.

Alexander Müller sicherte sich in der Altersklasse 40 männlich den Vizelandesmeistertitel. Nachdem er die beiden ersten Wettkämpfe klar für sich entscheiden konnte, musste er sich nach dem dritten Wettkampf mit 16 Punkten äußerst knapp mit der Silbermedaille zufriedengeben. Dina Heinemann konnte sich gegenüber der Bezirksmeisterschaft noch einmal steigern und belegte in der Altersklasse 17/18 weiblich den neunten Platz unter 23 Startern. Für Sven Heinemann reichte es in der Altersklasse offen nicht zu einem Platz unter den besten Zehn. Er musste sich mit Platz 13 von 25 Startern zufriedengeben, konnte sich aber gegenüber den anderen Schwimmern aus dem Bezirk Oldenburger Land/Diepholz erneut durchsetzen, meldet Michael Helms, technischer Leiter der DLRG-Ausbildung.

Als Höhepunkt der Siegerehrung wurde der Pokal für den erfolgreichsten Bezirk der Landesmeisterschaften überreicht. „Hier konnten wir uns als gesamter Bezirk durchsetzten, und Jana Schumacher bekam als Jugendvorsitzende den Pokal feierlich überreicht“, freut sich Helms. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Bezirke Emsland und Osnabrück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben Helms waren als Helfer aus Wardenburg Bianka Kosel und Dominik Beewen vor Ort und haben die Meisterschaft als Kampfrichter direkt im Schwimmbad miterlebt. Als Ordner waren Jannes Cobold und Nico Merz im Einsatz. „Die Landesmeisterschaft war in unserer mehr als 30-jährigen Vereinsgeschichte erst die zweite. Ich hoffe, dass wir die erfolgreiche Arbeit der Trainer fortsetzen können und in den kommenden Jahren regelmäßig an den Landesmeisterschaften teilnehmen“, wirft der zufriedene technische Leiter der Ausbildung, Michael Helms, einen Blick in die Zukunft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.