Hude Goran Lulic wählten die Mitglieder des Reitclubs Hude am Mittwochabend während der Jahreshauptversammlung in der Klosterschänke zum neuen 3. Vorsitzenden. Eine Wahl, die notwendig wurde, da Melanie Harms diesen Posten im Vorstand des RC Hude aufgab. Sie erhielt dafür das Vertrauen als neue Kassenwartin. Dieses Amt hatte in den vergangenen drei Jahren Oliver Gall innegehabt. Berufliche Gründe zwangen ihn, nicht erneut zu kandidieren. Bestätigt von den 50 erschienenen Mitgliedern wurde Inken Schulz als Jugendwartin. Sie war zuvor von der Vereinsjugend gewählt worden.

Zuvor hatte Vorsitzender Oliver Fleddermann in seinem Jahresbericht die Namen von 27 neuen Mitgliedern verlesen. Sie wurden per Abstimmung in den Verein aufgenommen und kommen aus dem Huder Umland, von Oldenburg bis Ganderkesee.

Weiter standen im Bericht das Pony- und das Sommerturnier im Mittelpunkt. Beide Reitturniere seien bestens verlaufen. Das Sommerturnier bezeichnete Oliver Fleddermann als „außergewöhnlich“. Damit sprach er die hohen Nennungszahlen aber auch sehr guten Besuch von Zuschauern an. „Einen Teil hat dazu sicherlich auch das schöne Wetter beigetragen.“

Verstärkt wurde die Pony-Abteilung durch „Max“ als neues Vereinspferd. „Max hat sich beim Ringstechen, Faschingsreiten und mehr bestens eingelebt“, erklärte Christina Spanka für die Jugendabteilung.

Die Aufgabe der Voltigierabteilung zum Jahreswechsel bezeichnete der Vorsitzende als „bedauerlich“.

Doch verschiedene Gründe wie Trainerverlust, ein fehlendes Voltigierpferd und die kleine Anzahl der Voltigierer hätten letztendlich dazu geführt.

Auch wenn der RC Hude ein zahlenmäßiges Minus im vergangenen Jahr einfuhr, seien die Vereinsfinanzen geordnet, erklärte Oliver Gall. Notwendige Reparaturen im Gegenwert von mehr als 20 000 Euro hätten zu erhöhten Ausgaben geführt. So musste der Hallenboden erneuert werden. Elektrik und Sprinkler-Anlage erforderten Wartung, und auch der Außenplatz sei aufgearbeitet worden. Maßnahmen die Geld kosten.

„Zum Glück konnten wir 18 500 Euro an Spenden verbuchen. Das ist beachtlich bei einem Jahresumsatz von 146 000 Euro“, so Gall.

Die Vereinsbeiträge bleiben stabil. Künftig brauchen die Mitglieder statt 20 nur noch zehn Stunden Arbeitsdienst leisten. Fünf davon aber mindestens auf den Turnieren.

„Es ist wichtig, dass ihre alle helft. Wir brauchen jede Hand“, appellierte Oliver Fleddermann. Während das Sommerturnier vom 11. bis 13. August stattfinden wird, startet das Ponyturnier bereits am 1. April bis einschließlich 2. April.

Krönender Abschluss der Versammlung war die Ehrung der erfolgreichen Pony-Mannschaft mit Celine Burgdorf, Chiara Stöver, Pauline Philipp und Tokessa Heyer und Mannschaftsführerin Katja Stöver. Auch die Springmannschaft, 2. Platz in Rastede mit Stefan Geue, Loort Fleddermann, Svenja Hempel und Hannah Hinrichs, wurde geehrt sowie Loort Fleddermann, der Meister in der A-Vielseitigkeit werden konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.