Westerstede Der Westersteder Tennisverein war jetzt nach 2016 das zweite Mal Gastgeber der Bambini-Turnierserie „Red Cup“ der Tennisregion Jade-Weser-Hunte. Dabei belegte Julius Hettwer vom Wardenburger TC den sechsten Platz bei den Juniorinnen/Junioren U 7.

In Vertretung für Regionsjüngstentrainer Niklas Brinkmann leitete Christin Helms (Wiefelstede) zusammen mit der Vereinsjugendwartin Sara Michaelis die Veranstaltung. Über das Ergebnis von 20 Meldungen aus zehn Vereinen der Region in den Altersklassen U 7 und U 8 waren Helms und Michaelis sehr zufrieden. Die meisten Kinder hatte diesmal der TK Nordenham gemeldet.

Zu Beginn erläuterte Helms den Ablauf und danach die Regeln dieser Serie, bei der die Kinder erstmals Turniererfahrungen sammeln können. Neben dem Tennisteil werden Koordinationsübungen aus den Bereichen Sprint, Wurf, Sprung und Geschicklichkeit überprüft. Diese wurden zuerst durchgeführt und waren Grundlage für die anschließende Gruppeneinteilung.

Bei den Juniorinnen U 8 gewann Kira Erden (TKN) vor Charlotte Heine (Oldenburger TeV) und Alissa Hörster (TC Edewecht). Bei den Junioren U 8 siegte Otto Jessen (SV Nordenham), vor Valentin van Mark (Edewecht) und Levi Landwehr (Oldenburger TB). Die Konkurrenz der Juniorinnen/Junioren U 7 führte Linus Heubach (TC BW Delmenhorst), vor Leon Feldmann (TV Zetel) und Anton Harbers (TKN) an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.