DöTLINGEN „Wir wurden im März 1955 aus der Wildeshauser Mittelschule entlassen, und die Jungen aus der Klasse kamen bereits im selben Jahr am Sonnabend vor Pfingsten zu einer ersten Wiedersehensfeier zusammen“, berichtete der Wildeshauser Willi Erdmann. Er organisierte zusammen mit dem Dötlinger Walter Ulrich das diesjährige Treffen vor Pfingsten. Er fügte hinzu, dass die Mädchen „nur“ alle fünf Jahre miteingeladen werden.

Bei ihren alljährlichen Treffen überlassen die Herren nichts dem Zufall, sondern gehen streng nach Satzung vor, die sie vor etlichen Jahren verfasst haben. So haben sie vereinbart, dass alle Klassenkameraden zum Erscheinen verpflichtet sind. Weiter steht in der Satzung, dass jedes Jahr ein neuer Präsident gewählt wird, der das Treffen im Folgejahr vorbereitet.

Der amtierende Präsident Willi Erdmann konnte bei der Auftaktveranstaltung am Freitag im neuen Cafe des Krankenhauses Johanneum somit mit Ausnahme von Hans-Dieter Schlott, der sich wegen einer Erkrankung abgemeldet hatte, alle ehemaligen Mitschüler begrüßen. Gekommen waren Klaus Meyer, Werner Kuck, Ewald Jüchter, Gustav Luthardt, Gerd Bramstedt, Wilfried Heider, Rudolf Reuter und Walter Ulrich. Da die Schulentlassung genau 55 Jahre zurückliegt, waren auch die ehemaligen Mitschülerinnen Margarethe Kuck (geb. Hoffrogge), Marlene Orth (geb. Stolle), Heide Ahlert (geb. Rehling), Renate Taubenthal (geb. Beger), Hanna Heinecke (geb. Förster), Waltraut Martens (geb. Niepmann) und Heidi Baumann (geb. Süß) anwesend. Nach der gemeinsamen Kaffeetafel wurden die neuen Räumlichkeiten des Krankenhauses besichtigt. Am Sonnabend traf sich die Gruppe erneut zum Plaudern bei Kaffee und Kuchen und zwar im Lopshof in Dötlingen. Dort klang der Tag mit einem Abendessen aus. Am Pfingstsonntag trafen sich alle noch ein drittes Mal zum Frühstücken im Heuerhaus-Café in Dötlingen. Danach hieß es Abschied nehmen. Neu eingesetzt als Präsident wurde vorher noch Gerd Bramstedt. Er darf im nächsten Jahr sein Organisationstalent unter Beweis stellen und den Ort sowie den Zeitpunkt des dann 57. Klassentreffens im 56. Jahr nach der Schulentlassung bestimmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.