Landkreis Diese Mannschaft dürfte das Potenzial haben, in der Bezirksliga zu bestehen: In Zusammenarbeit mit den Trainern der elf Landkreismannschaften aus der Fußball-Kreisliga hat die Lokalsportredaktion der NWZ  eine „Landkreis-Elf der Saison“ zusammengestellt. Vier Spieler in der Startelf kommen vom Meister und Pokalsieger VfL Stenum, der mit Thomas Baake auch den meistgenannten Trainer in seinen Reihen hat.

Torhüter

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der Position zwischen den Pfosten entwickelte sich ein Vierkampf zwischen Christoph Mädler (Harpstedter TB), Ole Siedenburg (VfL Stenum), Florian Rohe (VfL Wildeshausen) und Benjamin Kauffeldt (VfR Wardenburg). Am Ende erhielt der Harpstedter knapp die meisten Stimmen. „Er ist unheimlich stark in 1:1-Situationen und sehr reaktionsschnell“, sagt Dötlingens Trainer Georg Zimmermann über den HTB-Keeper. Seine Leistungen spiegeln sich auch in der Statistik der Harpstedter wider, denn der Tabellenvierte weist mit 37 Gegentoren den zweitbesten Wert der Liga auf.

Abwehr

In der Abwehr stellt Double-Sieger VfL Stenum mit Torben Würdemann einen echten Senkrechtstarter. Der 19-Jährige avancierte in der Rückrunde zum Stammspieler in Baakes Team, nachdem sich andere Leistungsträger verletzt hatten. Neun Mal war Würdemann daran beteiligt, dass beim VfL die „Null“ stand. Neben ihm agiert Jannis Bunzel vom Harpstedter TB. „Er ist immer hellwach und präsent, strahlt große Ruhe aus“, lobt Wardenburgs Coach Darius Mandok den Innenverteidiger des HTB. Mirko Linder als schneller und einsatzfreudiger Spieler vom VfR Wardenburg und Thorben Schütte vom TV Munderloh, dem Achternmeers Trainer Kai Pankow eine „gute Übersicht“ bescheinigt, komplettieren die Defensive. Colin Deepe vom TSV Großenkneten sichert sich den Platz auf der fiktiven Ersatzbank.

Mittelfeld

Dribbelstark, temporeich, kaum zu bremsen: In der Spielzentrale sind sich fast alle Kreisliga-Trainer bei den Namen Cüneyt Yildiz (FC Hude) und Deniz Akman (SV Achternmeer) einig. „Yildiz ist ein sehr intelligenter Spieler mit Führungsqualitäten“, hat Arend Arends, Trainer des VfL Wildeshausen II, beobachtet. Zwei Meister aus Stenum, Lukas Schwieters und Marc-Andre Klahr, sind ebenfalls für das Mittelfeld nominiert worden. Weitere Kandidaten waren Tibor Braun (TV Munderloh) und die 14-fachen Torschützen Sebastian Bröcker und Niklas Hiegemann (beide Dötlingen), die die Startelf knapp verpassten.

Sturm

An ihm ging in der Abteilung Attacke kein Weg vorbei: Christoph Pospich. Der Torschützenkönig des VfL Stenum (29 Treffer) hatte großen Anteil am Double seines Clubs – und wurde von allen Trainern nominiert. „Zwei Titel in fünf Tagen, das habe ich auch noch nicht erlebt“, lässt der 32-Jährige die erfolgreiche Saison Revue passieren. „Seine Tore sprechen eine eigene Sprache, er hat die Saison überstrahlt“, sagt Falkenburgs Spielertrainer Florian Erhorn. Neben Pospich empfahl sich der Wardenburger Sven Hörnlein nicht nur aufgrund seiner 17 Saisontore. „Er ist einfach immer gefährlich und seit Jahren für 15 bis 20 Tore gut“, betont VfR-Trainer Mandok.

Trainer

Auch hier taucht der VfL Stenum auf – denn überwiegend wurde Thomas Baake genannt. Der hatte nach dem Abstieg aus der Bezirksliga 2013 einen Neuanfang in Stenum gestartet und vermehrt auf eigene junge Spieler gesetzt. „Das war der richtige Schritt“, blickt Baake zurück. Der Assistent für die Landkreis-Elf der Saison heißt Arend Arends. Als Trainer der einzigen zweiten Mannschaft in der Kreisliga führte Arends den VfL Wildeshausen II souverän zum Klassenerhalt.

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.