Hude Das neue Jahr hat kaum begonnen, schon müssen die Oberliga-Tischtennisspieler des TV Hude beweisen, dass die kurze Winterpause ihnen nicht die Form geraubt hat. Der Aufsteiger empfängt die um einen Tabellenplatz besser postierten Sportfreunde aus Oesede (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle Huder Bach).

Die Huder rangierten zur Halbzeit zwar auf Platz sechs mit nur zwei Punkten Rückstand hinter Oesede, haben mit Blick nach unten aber auch nur einen Punkt Vorsprung auf die Verfolger aus Lunestedt, Oker und Bledeln. Ein Heimsieg gegen den langjährigen Konkurrenten wäre daher wichtig, um nicht weiter in Abstiegsnöte zu geraten.

Ob die Mannschaftsumstellung den Hudern dabei in die Karten spielt, bleibt abzuwarten: Simon Pohl, der in der Vorrunde eine tolle 12:6-Bilanz erspielte, tauscht mit Felix Lingenau (8:10) die Position und wird fortan im oberen Paarkreuz hinter Spitzenspieler Martin Gluza auf Punktejagd gehen.

Vor sechs Wochen ging der erste Vergleich der Huder in Oesede mit 6:9 verloren – und das, obwohl Oesedes Gunnar Hellmann verletzungsbedingt seine Einzel kampflos abgeben musste. Weiterer Knackpunkt des Duells könnte wieder einmal Abwehrspieler Peter Igel sein. Der in Delmenhorst lebende Abwehrkünstler ließ in der Hinrunde kaum etwas anbrennen und erspielte in der Mitte eine starke 15:3-Bilanz, so dass er zur Rückrunde folgerichtig mit Carsten Dunkel die Plätze getauscht hat und nun als Nummer eins der Gäste geführt wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.