Sandkrug /Großenkneten Wenn sich an diesem Sonnabend wieder der Vorhang auf der großen Bühne der kleinen EWE-Arena in Oldenburg für die Turnkünstler und ihre Showgruppen öffnet, halten sich auch die Formationen aus dem Landkreis bereit. Bei der zehnten Auflage des Rendezvous der Besten treten sowohl die Green Spirits der TSG Hatten-Sandkrug als auch die Lovely Fairies des TSV Großenkneten beim Landesfinale des Wettbewerbs an.

Die Ziele haben beide Landkreis-Showgruppen klar benannt: Die Fairies wollen am Bundesfinale des Wettbewerbs, das vom 14. bis 16. November in Berlin stattfindet, teilnehmen. Für die Green Spirits steht die Qualifikation für den Tuju-Stars-Wettbewerb 2015 und die Teilnahme beim Feuerwerk der Turnkunst als lokale Vorgruppe oben auf der Prioritätenliste.

Die Show in der EWE-Arena werden am Sonnabend die Lovely Fairies eröffnen. Im Gepäck haben sie ihre Choreografie „The act of ants – Das strukturierte Durcheinander der Ameisen“, die beim Bezirksentscheid Premiere feierte. „Wir sind gut vorbereitet, haben wegen einer Verletzung kurzfristig umstellen müssen. Die Jungs und Mädchen sind bester Dinge“, freut sich Fairies-Trainerin Tatjana Brumund. Dass ihre Gruppe die Veranstaltung eröffnet, sei kein Problem. „So können wir den Zuschauern einen ersten Eindruck geben, ohne uns mit anderen Gruppen messen zu müssen. Wir freuen uns darauf“, blickt Brumund auf Sonnabend voraus.

Auch die Green Spirits haben sich gut vorbereitet. Sie bieten zum Abschluss der Show ihre Choreografie „Wie der Phönix aus der Asche“. Seit 2006 sind die „Greenies“ beim Rendezvous dabei, auch in diesem Jahr soll das beste Prädikat – hervorragend – erreicht werden. „Wir haben die Choreo noch einmal aufgepeppt und zwei Elemente verbessert“, erklärt Uschi Hübner. Zum ersten Mal auf der großen Bühne des Landesfinales stehen Zoé Steiner, Lia Fink und Yarima Gerstenhöfer. „Die drei werden das schon machen“, macht sich Hübner keine Sorgen über die Jüngsten. Bei der Generalprobe am Dienstag bekam die Showgruppe besonderen Besuch. Die Seniorensportgruppe des Hundsmühler TV war angereist und genoss die private Vorstellung. „Es ist immer schön, wenn jung und alt so zusammenkommen und sich vom Sport begeistern lassen“, freute sich Hübner.

Mit Landkreisbeteiligung gehen auch die vier Showgruppen des Oldenburger TB an den Start. Die New Power Generation kommt mit ihrer Choreografie „Color Emotion“ bunt daher, die Young Generation entführt die Zuschauer mit „Out of space“ in den Weltraum, während 2faces „Unter dem Meer“ präsentiert. Als Kleingruppe treten für den OTB die Showgirls mit „We are shining“ an.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.