Höven Déjà-vu für den RV Höven: Nach dem der Regen schon am letzten Wochenende die Mitglieder des Reitervereins aus der Gemeinde Wardenburg während des Deutschlandpreises der Ponyreiter in Atem hielt, war auch an diesem Wochenende der Wettergott nicht unbedingt gnädig zu den Pferdefreunden. Am Sonnabend und auch am Sonntagvormittag hatten Mensch und Tier mit Regen zu kämpfen. „So etwas ist natürlich immer ärgerlich. Doch das Organisationsteam hat alles gegeben und der Turnierplatz hielt sich in gutem Zustand“, sagt RV-Pressesprecherin Kerstin Wieting im Gespräch mit der NWZ .

So konnte auch das Programm wie geplant fortgesetzt werden. Doch nicht jeder wollte bei der schlechten Witterung an den Start gehen. „Mehrere Starterlisten wurden kleiner. Damit haben wir aber gerechnet – der Großteil der Nennungen ging aber an den Start“, so Wieting. Das lag auch daran, dass der RV die Reithalle für den Ausritt freigab. So konnten sich Pferd und Mensch nach den Prüfungen direkt ins Trockene begeben.

Ab Sonntagmittag lichtete sich der Himmel dann aber doch, so dass die Springprüfungen der Klasse M und S größtenteils im Trockenen stattfanden konnten. In der Klasse M** ging auch Sandra Auffarth, die aktuelle Deutsche Meisterin der Vielseitigkeit, mit ihrem Pferd Nupafeed’s La Vista an den Start. Sie verpasste aber die Spitzengruppe – Sieger in der Klasse M wurde Greta Funke-Ligthart vom RG Dangast. Als letzter Wettkampf beendete die Springprüfung der Klasse S das Turnier. Dort setzte sich Saskia Kobe vom RC Leichttrap Huntlosen mit Quidam’s Girl 4 durch. Sieger in der Dressurprüfung Klasse S* wurde Lukas Fischer.

„Trotz des mäßigem Wetters war es eine gelungene Veranstaltung. Die Zuschauerzahlen haben zwar gelitten, doch am Sonntag war das Zelt und der Turnierplatz gut gefüllt“, resümiert Wieting und freute sich auch über ein gelungenes Fußballschauen am Sonnabend. „Es war etwas besonderes, das Spiel im Zelt zusammen zu schauen.“

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.