LANDKREIS In der Fußball-Kreisliga verloren mit Ganderkesee, Wildeshausen und Tungeln drei Verfolger des Spitzenreiters Jahn Delmenhorst ihre Begegnungen. Wardenburg siegte deutlich bei Borussia Delmenhorst.

TSV GanderkeseeTV Dötlingen 3:4. Die Begegnung begann mit der erwarteten Überlegenheit der Platzherren. Die Gäste schienen nicht auf dem Platz zu sein und mussten einen Zwei-Tore-Rückstand hinnehmen. Aber in den Minuten kurz vor und nach der Halbzeitpause trafen die Gäste dreimal ins gegnerische Gehäuse und gingen in Führung. In der Folge bekam Ganderkesee das Spiel wieder in den Griff, war aber zu einfallslos vor dem Tor. Dötlingen war durch Konter ständig gefährlich und erhöhte. Später sahen die Gästespieler Lemke (80.) und Meyer (90. + 4) die Ampelkarte. Da war die Partie aber schon gelaufen.

Tore: 1:0/2:0 Koschei (23./31.), 2:1/2:2 Auffahrt (41./45.), 2:3 Liebig (47./FE), 2:4 Lemke (80.), 3:4 Pfeifer (90. + 4).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Borussia Delmenhorst – VfR Wardenburg 0:4. Chancen gab es in dieser Partie auf beiden Seiten. Doch von der Verwertung und der Anzahl her hatten die Gäste alle Vorteile auf ihrer Seite. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeitpause legten die Wardenburger den Grundstock zu diesem klaren Sieg, dessen Höhe später ausgebaut wurde. Borussias Eduard Scharf sah in der 89. Minute die Ampelkarte.

Tore: 0:1 B. Cordoni (40.), 0:2 Nendza (43.), 0.3 Wenzel (62.), 0:4 Ulpts (68.).

SV Baris – TuR Abdin 0:4. Die Aramäer waren von Beginn an das spielbestimmende Team. Allerdings dauerte es bis kurz vor dem Pausenpfiff, ehe der Führungstreffer gelang. Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit noch deutlicher, und Abdin gewann ungefährdet.

Tore: 0:1 Uyar (45.), 0:2 Sen (52.), 0:3 Uyar (68.), 0:4 Yousef (83.).

Ahlhorner SV II – Delmenhorster TB 2:2. „Das Spiel stand bis zum Schluss auf des Messers Schneide und fand mit dem Remis ein gerechtes Ergebnis“, meinte Ahlhorns Coach Holger Senß. Er meinte aber auch, dass seine Mannschaft etwas dichter am Sieg gestanden hätte. Gleich zweimal standen Spieler von ihm alleine vor dem Gästegehäuse, ohne den Ball dort unterzubringen.

Tore: 1:0 Stolle (15./FE), 1:1/1:2 Bleiker (42./62.), 2:2 Rupprecht (73.).

SVG BerneSV Tungeln 1:0. Das Umsetzen der vorgegebenen Taktik sei für den knappen aber verdienten Sieg ausschlaggebend gewesen, meinte Bernes Coach Uwe Neese. Hautenge Bewachung von Tungels Goalgetter Marc Bury und das disziplinierte Spiel in Überzahl (Bury hatte in der 43. Minute die Rote Karte gesehen) brachten letztlich den Erfolg, der aber erst in der Nachspielzeit gesichert wurde. Zwischendurch durften auch der Tungelner Böttcher (77./Gelb-Rot) und Bernes Röhrecke (80./Rot) duschen gehen. SV-Spielertrainer Jan Majewski vergab die Führung. Er verschoss einen Elfmeter (31.).

Tor: 1:0 Kranz (90. + 1)

Hicretspor – FC Hude 5:0. Mit der ersten Halbzeit war Hudes Trainer Peter Böschen bis auf die letzten beiden Minuten einverstanden. Seine Mannschaft hatte zwei Pfostenschüsse zu verzeichnen, und nichts deutete auf diese hohe Niederlage hin. Doch mit dem ersten Tor vor der Pause und drei weiteren unmittelbar danach war die Begegnung entschieden. Die Gäste versuchten in der Folge, das Ergebnis erträglicher zu gestalten, und kamen kurzzeitig wieder ins Spiel. Doch Hicretspor überstand diese Phase und legte später noch einen Treffer drauf.

Tore: 1:0 (44.), 2:0 (48.), 3:0 (51.), 4:0 (53.), 5:0 (78.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.