LANDKREIS LANDKREIS/SC - Bei den vierten Oldenburger Karate-Meisterschaften in der Halle am Flötenteich schnitt der Verein für Traditionellen Budosport von zwölf Vereinen am erfolgreichsten ab. Maßgeblichen Anteil daran hatten die Taekwondo-Sportler des Ahlhorner Budo-Clubs.

Besonders beeindruckte der Ahlhorner Khalid el Kassar, der als jüngster Teilnehmer in der Klasse sieben bis zehn Jahre mit einer hervorragenden Technik Platz eins belegte. Auch Dimitrios Patriotis und Jannik Poppe erklommen den höchsten Punkt des Siegertreppchens. Entsprechend zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge waren sowohl Ahlhorns Trainer Heinz Madderken als auch Fabian Evers, der die Betreuung der ABCler übernommen hatte. Die Erfolgsstatistik der Ahlhorner in den Disziplinen Kumite (Freikampf) und Kata (Formenlaufen): Dimitrios Patriotis: Kata 1. Platz, Kumite 3. Platz; Marvin Feyen: Kata 2. Platz (im Finale gegen Dimitrios Patriotis); Jannik Poppe: Kata 1. Platz, Kumite im Kampf um Platz drei verloren; Jennifer Schaar: Kata im Lauf um Platz drei verloren, Kumite 3. Platz;

Maike Evers: Kata und Kumite 2. Platz; Khaled el Kassar: Kata 1. Platz, Kumite im Kampf um Platz drei verloren.

Beim Internationalen Jugendturnier der Judokämpfer (Sommer-Cup) in Fulda sicherte sich indes Orville Damaschke vom Bookholzberger TB die Bronzemedaille. Außerdem nahm er am Fuldaer Judo-Sommer-Camp teil. Das bedeutete für Orville intensives Judotraining über drei Tage unter Anleitung erfahrener Landes-und Bundestrainer. Die zehn Trainingseinheiten bestanden aus einem Technik-Training mit abschließendem Randori.

Der Sommer-Cup ist für den hessischen Judoverband ein Sichtungsturnier und somit eine Pflichtveranstaltung für die hessischen Kaderkämpfer. Orville musste das erste Mal in der Gewichtsklasse U17 bis 66 Kilogramm antreten, da er seine bisherige Gewichtsklasse um 500 Gramm überschritten hat. In einem Fünfer Pool unterlag er in den ersten zwei Kämpfen den beiden schwersten Gegnern. Den dritten Kampf konnte er mit einen eindrucksvollen O-uchi-gari mit Griff zum Bein gewinnen. Orvilles letzter Auftritt war hart umkämpft, aber der Bookholzberger konnte seinen Kontrahenten mit einem Ausheber kontern und gewann mit einem Haltegriff. Somit sicherte er sich den dritten Platz und die Bronzemedaille.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.