Oldenburg /Wildeshausen Er war der Star der Oldenburger Sportlergala – der Wildeshauser Erdi-Vahap Ilboga gewann am Montagabend nicht nur die Wahl zum Nachwuchssportler des Jahres, sondern auch die Herzen der rund 180 Zuschauer. Bei der Verkündung seines Sieges legte der 12-Jährige, der für den Polizei SV in Oldenburg schwimmt, spontan ein Tänzchen auf der Bühne hin.

Und auch im Interview mit Moderatorin Okka Gundel gab sich der 1,48 Meter große Schwimmer selbstbewusst. Auf die Frage, ob er denn lange über sein Outfit nachgedacht habe, antwortete er: „Ja, wir hatten überlegt, ob rote oder schwarze Krawatte.“ Wir – damit meinte er sich selbst und seine Mutter. An sie ging auch ein besonderer Gruß. „Danke, Mama“, sagte der Nachwuchsschwimmer direkt nach seinem Sieg. Schließlich habe er seiner Mutter viel zu verdanken – sie fährt ihn vier- bis fünfmal pro Woche von Wildeshausen nach Oldenburg zum Training.

Sieg im Team

Die Sportakrobatinnen des Oldenburger TB sind zur Mannschaft des Jahres gewählt worden. Zu den Bundeskader-Akrobatinnen gehören auch Laura Karczmarzyk (Hundsmühlen) und Anna Hannemann (Hude). „Wir freuen uns sehr über unseren Sieg, schließlich haben wir die EWE Baskets und die VfL-Handballfrauen hinter uns gelassen“, sagten die Sportlerinnen nach der Gala.

Ilboga wurde im vergangenen Jahr Landesjahrgangsmeister über 200, 100 und 50 Meter Delfin – aber auch über 200 Meter Freistil. „Am liebsten schwimme ich aber Delle“, erzählte er. „Delle“ ist in der Schwimmersprache das gebräuchliche Wort für den Schmetterlings-Stil, auch „Delfin“ genannt, oder eben kurz: Delle. Und seine Vorliebe für die ästhetischste der Schwimmarten hat ihren Grund: Sein Idol Michael Phelps war auch Delle-Schwimmer. Angesprochen auf sein großes Vorbild – Phelps hat 23 Medaillen bei Olympischen Spielen gewonnen – meinte der 12-Jährige ganz cool: „Das muss ich dann wohl toppen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit seinen schlagfertigen Antworten überzeugte der Wildeshauser das Oldenburger Gala-Publikum innerhalb von wenigen Minuten. Und auch Handball-Nationalspielerin Angie Geschke vom VfL Oldenburg ist nun Fan vom Nachwuchsschwimmer: „Erdi-Vahap war unglaublich sympathisch“, meinte sie.

Aber nicht nur in Oldenburg erfreut sich Ilboga großer Beliebtheit – auch in seinem Wohnort Wildeshausen kommt er gut an. „Meine ganze Schule hat wohl für mich abgestimmt“, freute sich der Realschüler. Immerhin gingen 2748 Stimmen an ihn – ein Rekordergebnis. Und auch der Abstand zum zweitplatzierten Mika Drantmann ist rekordverdächtig – knapp 1000 Stimmen liegen dazwischen. „Ich war sehr überrascht über den Sieg“, sagte Ilboga nach seinem überragenden Auftritt ganz bescheiden.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.