LANDKREIS Unglückliches Wochenende für die Männer-Mannschaften aus dem Landkreis, die in den Ligen auf Verbandsebene des Niedersächsischen Tennis-Verbands antreten. Außer den Männern 40 des Wardenburger TC, die unentschieden spielten, holte keine einen Pluspunkt. Deutlich besser fiel die Bilanz der Frauen-Teams aus: Der Frauen-40-Oberligist Huder TV feierte seinen ersten Saisonsieg. Die Frauen 40 des TC Altona Wildeshausen setzten in der Verbandsklasse ihren Siegeszug fort. In dieser Liga war auch SWO erfolgreich. Die Frauen 30 des Ahlhorner SV gewannen ihre Landesliga-Partie.

Männer 40, Landesliga: Eine spannende Partie lieferten sich der Wardenburger TC und der TC Cuxhaven auf den Plätzen am Everkamp. Fünf der sechs Spiele gingen über drei Sätze, am Ende teilten sich die Teams mit dem 3:3 die Punkte. Jörg Rohde, dem der einzige Zwei-Satz-Erfolg gelang, und Christian Hotze holten an den Positionen eins und zwei die beiden Einzelpunkte für den WTC. Gemeinsam waren sie auch im Doppel erfolgreich. Carsten Giesecke und Alexander Bruns mussten sich in ihren Spielen jeweils nach hartem Kampf in drei Sätzen geschlagen geben. Nach dem zweiten Remis im zweiten Spiel sind die Wardenburger Tabellendritter.

Männer 60, Landesliga: Der Ganderkeseer TV verlor auf den eigenen Plätzen am Schlutterweg gegen den Tabellenführer GW Rotenburg mit 1:5. Er stand allerdings mehrfach vor weiteren Siegen. Vier der Partien gingen beim Stand von 1:1 nach Sätzen in den Match-Tiebreak. Doch nur Gehard Meier konnte seinem im Einzel an Position vier gewinnen. So holte er den Punkt für sein Team.

Verbandsklasse: Die TSG Hatten-Sandkrug wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Gegen den Wilhelmshavener THC musste sie eine 2:4-Heimniederlage hinnehmen. Nach den Einzeln stand es 1:3, Rainer Schrammek hatte sein Spiel gewonnen. Hellwig von Wayenberge und Dieter Meivers holten dann im Doppel mit einem 6:3, 3:6, 13:11-Erfolg den zweiten Punkt. Anton Lührs unterlag mit Schrammek in zwei Sätzen.

Männer 65, Verbandsliga: Der Huder TV unterlag beim Auricher TC mit 2:4. Nach den Einzeln konnten die Huder beim Stand von 2:2 noch auf einen Punktgewinn hoffen. Werner Stenkamp und Manfred Lohrenz waren erfolgreich gewesen. Sie gaben ihr Doppel dann aber ebenso ab wie Udo Dittmar und Hans Kittel. Sie verloren den Match-Tiebreak mit 8:10.

Landesliga: Mit 2:4 verlor SW Oldenburg sein zweites Saisonspiel gegen den TV Schwanewede. Gunthard Döpkens gewann sein Einzel und war auch im Doppel mit Jürgen Schüre erfolgreich. Schüre, Heinz Hausenblas und Jürgen Peters verloren im Einzel, Peters/Hausenblas auch im Doppel.

Frauen 30, Landesliga: Überraschend fuhren die Ahlhornerinnen beim TSV Otterndorf einen wichtigen 6:0-Sieg im Kampf gegen den Abstieg ein. Annika Schlotfeld, Nadine Wagner, Patricia Pipa und Anette Schlotfeld hatten nach souveränen Einzelerfolgen den Gesamtsieg bereits sicher. Auch in den Doppeln fanden die Gastgeberinnen keine Möglichkeit, das Ergebnis zu verbessern und gaben beide Punkte ab. Annika Schlotfeld/Nadine Wagner gewannen mit 6:2, 6:1, Patricia Pipa/Anette Schlotfeld mit 6:0, 6:0. Der ASV ist mit 3:3 Punkten Tabellenzweiter.

Frauen 40, Oberliga: Der Huder TV feierte einen klaren Auswärtssieg. Er gewann beim TSV Neuenkirchen mit 8:1. Edeltraud Horstmann, Gaby Ulrich, Elke Maffry, Marion Bock und Barbara Moser gewannen ihre Einzel, der Gesamtsieg war dem HTV damit nicht mehr zu nehmen. Hostmann/Maffry, Ulrich/Moser, Helga Henke/Bock ließen dann aber auch in den Doppeln nichts anbrennen.

Verbandsklasse: Drittes Spiel – dritter Sieg. Der TC Altona Wildeshausen ist das einzige Team in der Staffel, das 6:0 Punkte aufweist. Gegen BW Augustfehn feierte es einen 5:1-Heimsieg. Sandra Lerz-Ramke, Uta Waldmann-Jacobi und Petra Finkenzeller brachten den TCA bei einer Niederlage von Beatrix Bahlmann mit 3:1 in Führung. Lerz-Ramke und Tanja König sowie Waldmann-Jacobi und Finkenzeller sicherten ihrem Team die beiden Doppel-Punkte.

Das Team von SW Oldenburg gewann das Derby gegen GW Oldenburg mit 4:2. Monika Düßmann und Ulrike Deeken punkteten in den Einzeln. Düßmann und Heike Stratmann sowie Ulrike und Nicole Deeken machten mit ihren Erfolgen in den Doppeln dann den SWO-Sieg perfekt.

Frauen 50, Verbandsklasse: Der Huder TV kassierte gegen den Spitzenreiter SV Strücklingen eine 1:5-Heimniederlage. Ulrike Rakow und Helga Gerdes gewannen im Doppel den Ehrenpunkt gegen die Saterländer.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.