Hude Einen Neuzugang aus Nordirland begrüßt der TV Hude zur Rückrunde. Zak Wilson (Foto) soll die zweite Garnitur der Huder in der Tischtennis-Verbandsliga verstärken. Voraussichtlich werde er im oberen oder mittleren Paarkreuz eingesetzt, teilte der Verein mit. Der unweit von Belfast lebende 17-Jährige ist die Nummer eins der nordirischen U-21-Rangliste und die Nummer sechs bei den nationalen Männern.

„Es sind insbesondere die fehlenden regelmäßigen Wettkämpfe auf ansprechendem Level, die ihn bewegen, in Deutschland den nächsten Schritt gehen zu wollen“, erklärt Hudes Felix Lingenau.

Der nordirische Tischtennis-Verband unterstützt das Talent und erstattet mithilfe von Sponsoren die Flugkosten. Wilson wird an den Spielwochenenden beim gleichaltrigen Pierre Barghorn unterkommen. Initiiert wurde der Kontakt von Wilsons Landsmann Peter Graham, der vor einigen Jahren bereits für den TVH auflief.

Zunächst sollten die Huder Wilson nur an einen deutschen Verein vermitteln, doch da vor allem das dritte Team eine leichte Personalnot verzeichnet, änderten sich die Pläne. „Aus der neuen alten Irland-Connection entsteht für uns eine mehr als rein sportliche Verstärkung“, betont Lingenau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.