HUDE

Die Fußballer des FCH peilen die Bezirksliga-Qualifikation an. Bahri Müstak aus Berne verstärkt die Mannschaft von Peter Böschen. HUDE/JSM - Mit geballter Offensivkraft und 108 Toren in 28 Spielen dominierten die Fußballer des FC Hude die vergangene Saison in der Kreisliga. Durch den Meistertitel sorgte die Mannschaft von Trainer Peter Böschen dafür, dass auch in der Saison 2005/2006 trotz des Abstiegs des VfL Wildeshausen weiterhin vier Teams aus dem Landkreis in der Bezirksklasse spielen.

Auch eine Klasse höher hat sich der Neuling einiges vorgenommen. „Unser Ziel ist die Qualifikation für die neue Bezirksliga“, gibt Böschen eine klare Marschroute vor. Zwar sei vor allem das spielerische Niveau in der Bezirksklasse deutlich höher als in der Kreisliga, so Böschen. Aber abgesehen vom SSV Jeddeloh und dem VfL Stenum könne praktisch jeder jeden schlagen.

Als Trumpf sieht er auch in der neuen Saison die Offensivabteilung um Torschützenkönig Heiko Schwarting. Diese wird sogar noch weiter verstärkt durch Bahri Müstak, der von der Spvgg. Berne kommt. Zudem kann Peter Böschen beim Trainingsauftakt am 7. Juli Mittelfeldspieler Stefan Brünning (VfL Stenum II) sowie die A-Jugendlichen Dennis Tuleweit, Dennis Bürmann und Stefan Haberer begrüßen. Einziger Abgang ist Sven Claussen, den es zum TuS Vielstedt zieht. Bevor im Trainingslager ab dem 8. Juli in Rothenburg/Wümme aber richtig geschwitzt wird, entspannen die Huder ab heute noch für einige Tage auf Mallorca.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.