GANDERKESEE /BREMEN Ein Angebot des Bremer Leichtathletikverbandes unter der Leitung des Lehr-Fachwartes Jens Arkenau vom TuS Huchting nutzten sechs Teilnehmer der LGG Ganderkesee, um „vor der Haustür“ ihren Übungsleiterschein zu erwerben. Für die Lehrgänge – sonst in Hannover oder Uslar – fallen in der Regel Übernachtungskosten und lange Anreisen an. Durch das Angebot in Bremen wurde es für die tragenden Vereine TV Falkenburg und TSV Ganderkesee günstiger und so konnten alle sechs ihre Prüfung zum C-Trainer Leichtathletik ablegen.

Die Nachwuchs-Athletinnen Alisa Hartmann, Nicole Großkopf und Bastienne Bischof wollten zunächst nur ihre 40-stündige Vereinsassistenten-Ausbildung absolvieren. Aber der Spaß und die praktischen Angebote überzeugten sie, den Gesamtlehrgang mit 120 Stunden zu beenden. Dabei fiel es auch Ulrich Garde, Nico Schmidt und Anke von Postel nicht leicht, alles in der Vorweihnachtszeit mit Familie und Job unter einen Hut zu bekommen.

Viele praktische Angebote fanden in der Leichtathletik-Halle des Weser-Stadions statt, wo sie von den Landestrainern Jens Ellrott und Rita Böcker unterwiesen wurden. Dabei konnte man neben der Olympiateilnehmerin Carolin Nytra auch Werders Fußball- Stars beim Fitnesstraining beobachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele neue Angebote sind in die Ausbildung übernommen worden, angefangen bei der Wahrnehmungsschulung, Rollenspielen, Schattenboxen nach Musik und die Hospitation bei einem Wettkampf für Kinder und Schüler. Dass das Laufen mit geschlossenen Augen zu Beinah-Zusammenstößen führen kann, musste so mancher schmerzvoll erlernen. Auch so mancher Muskelkater stellte sich bei den Athleten ein, da die Bewegungen neu und ungewohnt waren. Am meisten Spaß machten die Tiefstarts, die direkt aus dem Startblock auf einem Weichboden endeten.

Außerdem wurden die Teilnehmer bereits während des Lehrgangs in ihrer Rolle als Trainer beobachtet und bekamen so wertvolle Rückmeldungen. Alle sechs Nachwuchstrainer sind bereits seit dem Beginn des Wintertrainings in den Übungsbetrieb eingebunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.