Landkreis In zwei Wochen geht die Frauen-Fußball-Bezirksliga vollkommen runderneuert in die neue Saison. Die Staffeln wurden neu geordnet, nur noch vier der zwölf Teams aus der vergangenen Saison greifen in dieser Spielzeit in der Bezirksliga-Mitte an. Neu mit dabei sind aus dem Landkreis der VfL Wildeshausen und der FC Huntlosen. Während der TSV Ippener seine Mannschaft abmelden musste, ist der VfL Stenum auf dem Papier die einzige Konstante.

Runderneuerter VfL

Doch wirklich viel Konstanz hat es bei den Stenumerinnen in der Saisonvorbereitung nicht gegeben. Mit einem runderneuerten 20-köpfigen Kader gehen die Kickerinnen vom Kirchweg in die Saison 2014/2015. Auch an der Seitenlinie hat sich einiges getan. Diana Decker, die zuletzt sechs Jahre beim TSV Ippener das Zepter in der Hand hielt, schließt sich dem VfL an und hat gleich zehn ihrer ehemaligen Spielerinnen aus der Samtgemeinde Harpstedt nach Stenum mitgebracht. „Es ist natürlich schwierig aus 40 Spielerinnen in der Vorbereitung die passende Mannschaft zu finden. Ich bin mir aber sicher, dass wir ein gutes Team mit tollen Fußballerinnen ins Rennen schicken werden“, freut sich Decker.

Dementsprechend hoch sind die Ziele in Stenum gesteckt: „Wir wollen unter den ersten drei Mannschaften mitspielen.“ Daran ändert auch nichts, dass alle Testspiele verloren gingen: „Wir haben viele Systeme eingeübt. Die Viererkette und das richtige Verschieben klappt bereits gut. Natürlich möchten wir vor allem offensiv auftreten“, gibt Decker die Marschroute beim VfL vor. Und ihre Spielerinnen ziehen mit. „Es ist schon geil, wenn statt sechs auf einmal 20 Spielerinnen beim Training dabei sind.“ Als ärgste Konkurrenten im Kampf um die Tabellenspitze hat Decker den SV Hemmelte, RW Damme und den Post SV Oldenburg ausgemacht.

Huntlosen will bleiben

Rund 25 Kilometer südwestlich in Huntlosen hat der FC als Aufsteiger ganz andere Sorgen. „Wir wollen nicht sofort wieder absteigen“, gibt Trainer Roland Schröder ehrlich zu. Seine Spielerinnen sind als Viertplatzierter der Kreisliga nur aufgestiegen, da die Sportfreunde Littel auf ihr Aufstiegsrecht verzichteten. „In der Mannschaft war der Tenor einstimmig. Wir wollten diese Chance ergreifen und probieren es jetzt eine Liga höher. Von außerhalb haben wir für diese Entscheidung viel Zustimmung bekommen“, freut sich Schröder.

26 Spielerinnen umfasst sein Kader, davon rücken vier Kickerinnen von den C-Mädchen in den Frauenbereich auf. Im Grunde ist der Kader zusammengeblieben, nur Melanie Hildebrandt hat aufgehört. In Huntlosen sieht man sich daher für die kommende Saison gut aufgestellt. In den Testspielen habe Schröder Licht und Schatten gesehen. Vor allem in der Defensive gibt es noch Aufholbedarf. So ging auch der letzte Test gegen den Ligakonkurrenten Brake mit 0:5 verloren.

Nur 15 Spielerinnen

Auch bei Mitaufsteiger VfL Wildeshausen heißt das Ziel für die neue Saison Klassenerhalt. Uwe Vossel hat nach der erfolgreichen Saison 2013/2014 mit der Kreisliga-Vizemeisterschaft das Amt von Andreas Helms an der Seitenlinie in der Kreisstadt übernommen. Mit einem kleinen Kader von nur 15 Spielerinnen steht der VfL vor einer schweren Saison. Ansonsten attestiert der Trainer-Neuling seiner Mannschaft „großes Potenzial“. „Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, wir haben im Training viel probiert. Wir sind guter Dinge, dass wir einen ordentlichen Saisonstart hinlegen werden“, ist sich Vossel sicher. Lediglich in der Trainingsbeteiligung sieht der 30-Jährige Steigerungsbedarf: „Wir können größere Fortschritte machen, wenn mehr als neun Spielerinnen beim Training sind.“

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.