Landkreis Für zwei der drei Jugendteams aus dem Landkreis lief es am Wochenende in der Handball-Landesliga nicht optimal. Die HSG Harpstedt/Wildeshausen verlor knapp gegen den TV Cloppenburg, der TV Neerstedt musste sich dem TuS Bramsche geschlagen geben. Einzig die A-Jugend des TV Neerstedt fuhr erneut einen Sieg ein.

Männliche Jugend A: TV Neerstedt - TV 01 Bohmte 38:19 (25:7). Der neue Trainer Frank Adams, der das Amt in der vergangenen Woche von Reiner Schumacher übernommen hatte, führte die erfolgreiche A-Jugend zum vierten Sieg im vierten Spiel. Von der ersten Minute an ließ der TVN keinen Zweifel am Siegeswillen. Bereits in der siebten Minute führte Neerstedt mit 9:1. Dank ihrer starken Werfer Mirko Reuter (8), Thorben Stau (7) und Jan Tjark Vosteen gaben die Neerstedter ihren Sieg nicht aus der Hand.

Männliche Jugend C: HSG Harpstedt/Wildeshausen - TV Cloppenburg 29:30 (17:16). Eine knappe Niederlage nach einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel musste die HSG Harpstedt/Wildeshausen gegen den TV Cloppenburg hinnehmen. In den ersten 20 Minuten schenkten sich beide Mannschaften nichts. Erst nach dem Treffer von Tom Rauschenberger (24.) setzte sich die HSG erstmals mit 17:13 ab. Doch die Gäste kämpften sich mit Toren vom besten Cloppenburger Werfer Peter Gronotte (10 Treffer) an die HSG heran. Auch nach der Halbzeitpause hatte die Abwehr der HSG Schwierigkeiten, Gronotte in den Griff zu bekommen. Nach einer halben Stunde führten die Gäste mit 21:18. Die HSG glich immer wieder aus, hatte es am Ende jedoch schwer, die drei Siebenmeter nach Foulspielen auszubügeln. Da halfen auch die Tore des besten HSGlers Thorben Rode (6) nicht.

Männliche Jugend B: TuS Bramsche - TV Neerstedt 32:19 (15:8). Für das Tabellenschlusslicht TV Neerstedt lief es auch im fünften Saisonspiel wieder nicht rund. Sie unterlagen deutlich beim TuS Bramsche. In den ersten zehn Minuten konnte die Sieben von Trainer Thomas Logemann noch mithalten. Dann setzten sich die Gastgeber nach einer Auszeit in der 17. Minute kontinuierlich ab. Trotz der Treffer von Paul Logemann und Florian-Dennis Schrader (zweitbester und bester Werfer mit 5 bzw. 6 Treffern) gingen die Neerstedter mit einem 8:15-Rückstand in die Halbzeit. Nach der Pause zog der TuS Bramsche uneinholbar davon.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.