Neerstedt Zu einem 29:25 (14:9)-Start-Ziel-Sieg kam Handball-Regionsoberligist TV Neerstedt II ohne große Mühe im Nachholspiel gegen den TvdH Oldenburg III. Von Beginn an nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand. Die Abwehr mit dem starken Innenblock Jonas Besuden und Thomas Goldberg stand sehr sich und ließ den gegnerischen Angriff zunächst kaum ins Spiel kommen. Auch das Umschalten in die Offensive gelang wiederholt sehr gut, und so lagen die Neerstedter bereits nach wenigen Minuten mit 5:1 vorne.

Nach dem 6:3 Mitte der ersten Hälfte zogen die Hausherren das Tempo deutlich an und setzten sich auf 9:4 ab (19. Minute). Doch in der Folge ließ man die Zügel wieder schleifen, ließ weitere klare Chancen aus und machte damit den Gegner stark. Mit schnellen Treffern kamen die Oldenburger wieder auf drei Tore heran, und erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit konnte sich das Team von Spielertrainer Thomas Schuetzmann noch auf fünf Tore absetzen.

Auch in der zweiten Hälfte ging das Auf und Ab im Neerstedter Spiel weiter, doch hatte man nie das Gefühl, dass die Gastgeber die Punkte verlieren könnten. Durch mehrere Ausfälle schienen die Gastgeber etwas geschwächt, doch der für dieses Spiel reaktivierte Tim Schulenberg zeigte sich von Beginn an als große Hilfe, und auch der junge Jan-Luca Adams zeigte im Spielaufbau in der Mittelposition sehr gute Leistungen. Auch beim Durchwechseln gab es keinen Bruch im Neerstedter Spiel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch gab es im Verlauf der zweiten Hälfte einige kleine Aussetzer im Angriff, die von den Oldenburgern wiederholt zu einfachen und schnellen Gegentoren genutzt wurden. Glücklicherweise waren es nur kleine Phasen, in denen sich die Gäste herankämpften – immer wieder rechtzeitig fanden die Hausherren in die Spur und kamen so am Ende über eine 23:16-Führung Mitte der zweiten Hälfte zu einem ungefährdeten und wichtigen Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.