+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 40 Minuten.

Gericht hebt Entscheidung des Kartellamts auf
Glasfaserausbau im Nordwesten – Rückschlag für EWE und Telekom

Neerstedt Der TV Neerstedt muss sich in der Handball-Oberliga der Männer weiter intensiv um den Ligaverbleib kümmern. In eigener Halle schaffte es der TVN gegen die SG HC Bremen/Hastedt nicht, die Punkte daheim zu behalten und musste sich mit 24:26 (15:12) geschlagen geben. Im Abstiegskampf werden die Alarmsirenen damit wieder etwas lauter, denn mit 11:15 Zählern ist das Team von Trainer Björn Wolken weiter akut gefährdet. In der ausgeglichenen Liga sind es jedoch auch nur zwei Punkte bis zum Tabellensechsten SG Achim/Baden.

Eine nicht unerhebliche Rolle nahmen in der Partie gegen die Bremer die Unparteiischen Thomas Determann und Markus Richter aus Burg Gretesch ein. „Das Duo hat schon fragwürdige Entscheidungen getroffen und uns nicht gerade bevorteilt“, sagte Wolken und haderte vor allem mit dem Platzverweis gegen Eike Kolpack (48.): „Für ein Allerweltsfoul hat er direkt die Rote Karte gesehen, das war völlig überzogen.“ Zwei strittige Siebenmeter für den Gegner und zwei Zeitstrafen gegen Mario Reiser (53.) und Malte Kasper (60.) führten am Ende zum etwas schmeichelhaften Erfolg der Gäste.

In einer tadellosen ersten Hälfte erkämpfte sich der Turnverein ein 15:12 und hätte zur Pause auch noch deutlicher führen können. Gleich drei hochkarätige Torchancen blieben allerdings ungenutzt, so dass die Hastedter in Sichtweite blieben. Rückraumspieler Marcel Kasper erhöhte kurz nach Wiederbeginn auf 17:13 (32.). Doch es reichte nicht: Bremen kam zurück, lag acht Minuten vor der Schlusssirene mit 23:22 vorn und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

„Obwohl wir verloren haben, war es unsere beste Saisonleistung. Unserer jungen Mannschaft fehlt nur die Abgezocktheit, sonst würde unser Punktekonto sicher besser aussehen“, sagte Wolken. „Es war spannend, unsere Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten – nur der Sieg ist leider ausgeblieben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.