Neerstedt Im Spitzenspiel der Handball-Landesliga der Frauen musste sich der TV Neerstedt nach einer bis zum Schlusspfiff spannenden und ausgeglichenen Begegnung dem SV GW Mühlen mit 29:31 (18:15) geschlagen geben. Damit könnte schon eine kleine Vorentscheidung um die Meisterschaft gefallen sein.

Dabei sah es für das Trainergespann Maik Haverkamp/Michael Kolpack lange Zeit sehr gut aus, denn die Einstellung und auch der kämpferische Einsatz stimmten. „In diesem Spiel hätten sich die Mädels für ihr gutes Auftreten belohnen können. In den entscheidenden Phasen haben sie aber klare Chancen liegengelassen“, bedauerte Co-Trainer Michael Kolpack.

Nach einem offenen Schlagabtausch mit wechselnden Führungen wurde die Neerstedter Deckung nach einer Umstellung auf eine 5-1-Variante in der Schlussphase der ersten Hälfte stärker, besonders Mühlens Haupttorschützin Alina Gläser kam nicht mehr so gut zum Zuge, und Neerstedt nutze die Ballgewinne zu sicheren Toren. In der Halbzeit sprach Haverkamp dann die Fehler der ersten Hälfte an und gab vor, was in der zweiten Halbzeit noch besser gemacht werden sollte.

Doch anscheinend verhallten diese Vorgaben ungehört, denn nach Wiederbeginn konnten die Gäste nicht an die letzten Minuten der ersten Hälfte anknüpfen. Das nutzten die Gastgeberinnen konsequent aus, mit sechs Toren in Folge drehte der Tabellenführer das Spiel und lag schon nach wenigen Minuten mit 22:19 vorne. Der Wille bei Neerstedt war da, doch mehr als der 29:30-Anschlusstreffer wollte der Mannschaft nicht mehr gelingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.