Neerstedt Vor 16 Jahren, nach der Saison 2001/2002, mussten die Handballer des TV Neerstedt, damals unter Trainer Dirk Franke, die Oberliga Nordsee verlassen und stiegen in die Verbandsliga ab. Zwei Jahre später waren die Neerstedter aber wieder zurück in der vierthöchsten deutschen Spielklasse und zählen seitdem dort – mit Ausnahme des einjährigen Abstechers in die Regionalliga – zum festen Inventar. Jetzt tickt die Abstiegsuhr aber sehr unruhig, und die Grün-Weißen stehen als Tabellenelfter vor dem letzten Spieltag mit dem Rücken zur Wand.

„Mit der Verbandsliga beschäftige ich mich noch nicht“, betont TVN-Trainer Björn Wolken vor dem letzten Saisonspiel bei der SG HC Bremen/Hastedt an diesem Samstag (19.30 Uhr). „Wir haben es zwar nicht mehr selbst in der Hand, aber es gibt noch Chancen“, blickt Wolken kämpferisch voraus. Um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, muss seine Mannschaft das Spiel in Bremen gegen den Tabellenfünften gewinnen und ist parallel dazu auf Schützenhilfe angewiesen.

So schafft Neerstedt den Klassenerhalt

Der TV Neerstedt schafft den Klassenerhalt in der Oberliga nur dann, wenn er sein Auswärtsspiel bei der SG HC Bremen/Hastedt gewinnt – das ist die Grundvoraussetzung. Parallel dazu sind die Neerstedter aber auch auf Schützenhilfe aus anderen Hallen angewiesen.

Sollte der OHV Aurich in der 3. Liga West am letzten Spieltag den Klassenerhalt schaffen, muss Neerstedt „nur“ noch ein weiteres Team in der Oberliga hinter sich lassen. Aurich (17:41 Punkte) belegt derzeit den ersten Abstiegsplatz, kann aber mit einem Sieg gegen den Tabellenzwölften SG Menden Sauerland Wölfe die vor ihm platzierte HSG Handball Lemgo II (18:40) überflügeln. Die Lemgoer selbst treten gegen GWD Minden II an.

Steigt Aurich allerdings ab, erhöht sich in der Oberliga die Zahl der Absteiger auf vier, und Neerstedt müsste sogar noch zwei vor sich liegende Teams abfangen.

Konkurrenten der Neerstedter (20:30 Punkte) sind der punktgleiche SV Beckdorf, der TSV Bremervörde und die HSG Schwanewede/Neuenkirchen (beide 21:19). Schwanewede hat mit dem Heimspiel gegen den TV Bissendorf die vermeintlich einfachste Aufgabe. Die Beckdorfer treten auswärts beim Tabellensechsten TuS Rotenburg an. Bremervörde hat mit dem drittplatzierten TV Cloppenburg die schwerste Aufgabe.

„Wir schauen nur auf uns, alles andere kommt danach“, setzt der TVN-Trainer den Fokus auf das Bremen-Spiel. Während die Handys einiger Neerstedter Fans mit Zwischenständen der anderen Partien sicherlich glühen werden, versucht die Mannschaft, sich auf die eigene schwere Aufgabe zu konzentrieren. „Bremen ist eine Riesentruppe“, bringt Wolken dem Gegner um Haupttorschütze Marten Franke Respekt entgegen. Im Hinspiel unterlagen die Neerstedter 24:26. „Uns wird auch diesmal nichts geschenkt“, weiß der Neerstedter Trainer. Dass sich durch die Bremer A-Jugendlichen Jan Ole Harting und Paul Schröder, die mit Doppelspielrecht für den TVN auflaufen und in der neuen Saison für Bremen spielen werden, ein Vor- oder Nachteil für sein Team ergibt, glaubt er nicht. „Sie werden sich bei uns mit dem Klassenerhalt verabschieden und sich gleichzeitig bei ihrem neuen Trainer empfehlen wollen“, sagt der TVN-Coach.

Druck macht er seiner jungen Mannschaft im Vorfeld nicht. „Eigentlich haben wir eine super Saison gespielt, auch wenn ein paar Punkte liegen gelassen wurden“, hält Wolken fest. „Wir wollen zum Abschluss auf jeden Fall einen Sieg rausholen. Wenn wir dann mit 22 Punkten absteigen würden, wäre es bitter.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.