Neerstedt „Ihr habt es tatsächlich geschafft, 250 Schnitzel beim leckeren Büfett zu vertilgen“, zeigte sich Tim-Martin Gersner am Samstagabend beeindruckt. Beachtlich, hatten sich doch 75 Vereinssportler für das Essen der Grün-Weiße Nacht des TV Neerstedt angemeldet.

Wie schon in der Vergangenheit wurden an diesem Abend die Sportler geehrt, die die grün-weißen Farben des Neerstedter Turnvereins im vergangenen Jahr hochgehalten hatten. Die Ehrungen dieser TVN-Mitglieder standen im Anschluss an das Schnitzelessen auf dem Programm. Voller wurde es dann, als die Grün-Weiße Nacht nach dem offiziellen Teil Fahrt aufnahm.

Zur ersten Ehrung rief Gersner Tischtennis-Spartenleiter Uwe Wasner auf die Tanzfläche, die passend zu den Vereinsfarben grün ausgeleuchtet war. Zu ihm sollte sich schon sehr bald Kai Brinkmann gesellen – das Aushängeschild der Tischtennis-Abteilung. Er gewann in der Saison 2018/19 18 Spiele mit einer Satzbilanz von 36:0 Siegen. In dieser Saison absolvierte er 43 Spiele und ist damit der Sportler des Jahres. Ihm überreichte Gersner den TVN-Ehrenpreis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit nicht genug: Gersner bat auch Ralf Kuhlmann in die Mitte. Nach 13 Jahren, zuletzt als 3. Vorsitzender, hatte er nicht erneut für den Vorstand kandidiert. „Eigentlich ist er aber gar nicht zurückgetreten, denn ansprechen kann man ihn immer noch, auch nach 22 Uhr. Er ist zur Stelle, wenn wir ihn brauchen. Ein klasse Typ. Ein Botschafter des TV Neerstedt“, rief Gersner in die Runde und überreichte auch ihm den Ehrenpreis.

Weiter ging es mit der Ehrung der „glorreichen Acht“. Vor 25 Jahren, am 17. September 1994, holten die Handballer beim Oldie-Master-Feldhandballturnier in Essen den zweiten Platz. „Ein großes Turnier, das die acht heute noch jährlich feiern. Das macht Sport aus“, sagte Gersner. Auch langjährige Freundschaften seien durch den Sport entstanden, die bis heute Bestand haben. Gersner: „Auch das ist uns den TVN-Ehrenpreis wert.“ Zum Team gehören Uwe und Hartmut Brandt, Ludger Vosteen, Hermann Thöle, Frank Bruns, Werner Lüschen, Martin Mutke und – wie sollte es auch anders sein – Ralf Kuhlmann.

Weitere Ehrungen gab es für die 1. Tischtennis-Herren (Kai Brinkmann, Ralf Steenken, Maik Höfel), die Sieger im Kreispokal wurden und es im Bezirkspokal bis in die zweite Runde schafften. Auch die weibliche A-Jugend wurde geehrt, die sich für die Vorrunde der Oberliga qualifiziert hatte. Da sie am Abend noch gegen den Tabellenführer spielten, trafen sie etwas später zur Feier ein.

Nach dem Essen und der Laudatio auf die verdienten TV-Sportler stand die Laune nach Feiern. Mit Musik aus der Konserve von DJ Marci entwickelte sich noch ein vergnüglicher Abend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.