Neerstedt /Ganderkesee /Sandkrug /Hoykenkamp Aufatmen bei den Regionsoberliga-Handballerinnen der TSG Hatten-Sandkrug II: Das Reserveteam konnte mit einem Sieg im Kellerduell gegen den Oldenburger TB die Rote Laterne an den Konkurrenten abgeben. Zu einem mühsamen Erfolg kam die TS Hoykenkamp beim TuS Augustfehn und rückte damit wieder auf Platz zwei vor, da der SVE Wiefelstede gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Friedrichsfehn/Petersfehn II hoch mit 19:34 verloren hatte. Nach einem Sieg beim VfL Rastede verbesserte sich der TSV Ganderkesee auf den fünften Rang, während sich Neerstedt II nach Schwächen im Spielaufbau dem TvdH Oldenburg geschlagen geben musste.

TV Neerstedt II - TvdH Oldenburg 27:31 (14:14). Im ersten Abschnitt hielt die Landesliga-Reserve die Begegnung noch offen, doch zeigten sich da schon kleine Abstimmungsprobleme in der Deckung. Selbst als sich die Gastgeberinnen kurzzeitig absetzen konnten, legte Oldenburg sofort nach und kam bis zur Pause wieder zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel machte sich dann zunehmend bemerkbar, dass die Neerstedter Mannschaft nicht eingespielt war. So führten Missverständnisse in der Neerstedter Deckung wiederholt zu weiteren einfachen Gegentreffern. Da auch im Angriff weitere klare Chancen liegenblieben, setzten sich die Gäste in der Schlussphase noch deutlich ab.

VfL Rastede - TSV Ganderkesee 19:21 (8:11). Aufgrund einiger Probleme im Angriffsspiel vergaben die Gäste gegen die sehr offensive 5:1-Deckung des VfL einen deutlicheren Sieg. Durch Fehler im Spielaufbau kamen die Rastederinnen immer wieder in Ballbesitz und teilweise auch zu schnellen Toren. Ausschlaggebend für den Sieg war aber die gut aufgelegte 6:0-Verteidigung der Schützlinge von Trainer Marc Voßhans mit zwei bestens aufgelegten Torhüterinnen dahinter. Während Tabea Westermann in der ersten Halbzeit viele Chancen der Gastgeberinnen vereitelte, stand ihr Anja Munderloh in den zweiten 30 Minuten in nichts nach und parierte weiterhin zahlreiche Chancen der Ammerländerinnen.

TSG Hatten-Sandkrug II - Oldenburger TB 30:22 (14:10). Bis Mitte der ersten Hälfte war die Begegnung recht ausgeglichen, weil den Gästen im Spielaufbau zu viele einfache Fehler unterliefen und die TSG II diese Ballgewinne wiederholt über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren nutzen konnte. Nach einem Doppelschlag von Ulrike Meier zum 10:8 (24. Minute) nutzte die TSG II in der Folge weitere Ballgewinne und setzte sich bis zur Pause mit vier Toren ab. Schwungvoll begannen die Gastgeberinnen die zweite Hälfte und gingen nach einem 5:1-Lauf deutlich mit 19:11 (38.) in Führung. Auch im weiteren Verlauf der recht harten Begegnung hatte die TSG auf jeden Treffer der Oldenburgerinnen die richtige Antwort parat. Allerdings kam Katharina Albers nach einem Stoß, den sie in der Luft erhielt, so unglücklich auf dem Boden auf, dass sie mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus transportiert werden musste.

TS Hoykenkamp - TuS Augustfehn 22:19 (8:9). In der ersten Hälfte blieben die üblichen TSH-Torgaranten Julia Petrocelli und Veronika Sinn blass, doch war Petrocelli mit ihrem einzigen Treffer in der Schlussphase zum wichtigen 21:18 zur Stelle und sorgte so in der letzten Minute für die endgültige Entscheidung.

Bis zehn Minuten vor dem Ende war es ein Spiel auf Augenhöhe, denn die Gastgeberinnen konnten sich nur selten gegen die kompakte gegnerische Deckung durchsetzen, zudem wurden einige klare Chancen nicht genutzt. So konnte sich der robust in die Zweikämpfe gehende Angriff der Ammerländerinnen immer wieder behaupten und mit einfachen Toren lange auf Tuchfühlung bleiben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.