+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Weiterer Corona-Impfstoff in der Eu
EMA gibt grünes Licht für Johnson & Johnson

Ganderkesee Der Kinderprinz ist ein echter Kavalier, nicht nur wegen der Reiterstiefel, die Tade I. zu seiner türkisfarbenen Uniform trägt: Erst begrüßte der Zehnjährige seine ein Jahr jüngere Prinzessin Josefine I. als „das schönste Mädchen hier“, dann geleitete er sie formvollendet zur Bütt für ihre eigene Antrittsrede und später zu ihren Plätzen auf der Empore.

Aber nicht nur mit guten Manieren machten Ganderkesees Nachwuchstollitäten am Sonntag eine ausgezeichnete Figur beim Kinderfasching: Auch für die ausgelassene Stimmung sorgten Tade Lindemann und Josefine Intemann an vorderster Front: Ob „Rakete“, Ehrentanz oder Polonaise – das Kinderprinzenpaar ließ nichts aus, um den närrischen Nachwuchs zum Feiern zu animieren.

Dafür tat aber auch Joris Bücking einiges, der erstmals durch das Programm des Kinderfaschings führte – und das mit erstaunlicher Ruhe und Souveränität. Ein bisschen aufgeregt sei er vorher gewesen, gab der Zwölfjährige zu, „aber das hat sich gelegt, sobald ich auf der Bühne stand.“ Die kannte er ohnehin schon als Gesangstalent von früheren Kinderfasching-Veranstaltungen. Im zweiten Teil sang Joris dann auch noch einmal – im Duett mit Comedian Markus Weise.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der einzige Erwachsene auf der Kinderfaschings-Bühne trat zudem als Clown „Walter“ auf, der mit seiner nicht funktionierenden Murmelbahn haderte – die am Ende der Vorstellung zusammenbrach. Das war aber das Einzige, was auf der Bühne schief ging. Die Auftritte verschiedener Gruppen des Tanzsportzentrums Delmenhorst sowie der Peanuts, der Einradfahrerinnen vom TV Delmenhorst oder der Trampolinturnerinnen vom TSV Ganderkesee waren allesamt gut einstudiert und wurden laut beklatscht und bejubelt.

Eine witzige Idee hatten die „Bobbies“ umgesetzt: Die Jungengarde tanzte zu fetziger Musik in „Silly Sacs“, bunten und elastischen Ganzkörper-Säcken – ausnahmsweise mal „sackig“ statt „zackig“.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter htttps://youtu.be/-oZ6ZAhU6Zo    
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Alles zum Fasching im Spezial unter   www.nwzonline.de/fasching 
Video

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.