Landkreis Viel Mühe und noch mehr Glück hatten die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen, um ihr Heimspiel in der Regionsoberliga gegen den SVE Wiefelstede mit 23:22 zu gewinnen. Weniger Probleme hatte der TV Neerstedt II beim 19:13 in Sandkrug.

HSG Harpstedt/Wildeshausen - SVE Wiefelstede 23:22 (11:10). Ein kurioser Treffer wenige Sekunden vor Schluss rettete dem Tabellenführer den glücklichen Heimsieg. Nach einem Angriff über die rechte Außenbahn fand der Abschluss zunächst nicht sein Ziel. Stattdessen tänzelte der Ball auf der Querlatte und prallte dann zur gegenüberliegenden Seite ab, wo ihn Nadine Wagner aufnahm und unter dem Jubel der Mitspielerinnen mit dem Schlusspfiff im gegnerischen Kasten versenkte. Zuvor war es den Gastgeberinnen in den 60 Minuten nicht gelungen, ihre spielerische Überlegenheit in eine deutliche Führung umzumünzen. Zwar ging die Mannschaft von Trainer Michael Bartels zu Beginn schnell mit 6:3 in Front, leistete sich danach aber immer wieder unnötige Fehler, mit denen der Gegner aufgebaut wurde. Zwischenzeitlich kam Wiefelstede sogar zum 16:16-Ausgleich, kippen konnten die Gäste das Spiel aber nicht.

TSG Hatten-Sandkrug II - TV Neerstedt II 13:19 (4:10). Mit einem völlig veränderten Kader musste TVN-Trainer Stephan Große-Knetter in diese Partie gehen, denn es fehlten insgesamt sechs Stammspielerinnen. Um so erfreuter war er, dass auch diese Mannschaft seine Vorgaben sehr gut umsetzte. Aus einer starken Deckung wurden die Angriffe schnell und sicher aufgebaut und immer wieder erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Seitenwechsel musste Neerstedt dem hohem Tempo der ersten Hälfte ein wenig Tribut zollen. Die TSG-Reserve fand hingegen über den Kampf zunehmend besser ins Spiel und konnte den Rückstand zwischenzeitlich auch verkürzen. Doch als Neerstedt dann die Deckungsformation auf 5:1 änderte, kam die TSG-Offensive wieder ins Stocken. In der Schlussphase verteidigten die Gäste ihren Vorsprung sehr geschickt und nahmen am Ende verdientermaßen zwei wichtige Punkte mit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.