+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Corona-Fall beim Bremer SV
Wackelt Pokal-Knaller gegen FC Bayern?

Harpstedt Erst in der Nachspielzeit der Fußball-Kreisligabegegnung des TSV Ganderkesee beim Harpstedter TB sorgte der A-Jugendliche Christoph Stolle für den 1:0 (0:0)-Sieg des Tabellenführers.

Die Gastgeber waren von Beginn an präsent und spielten unbeschwert auf. Auch die ersten guten Torchancen besaß die Mannschaft von HTB-Trainer Marcus Metschulat. Aber Rene Kube, Roman Seibel, Ole Lehmkuhl und Jannik Nolte, der kurz vor der Pause eine tolle Möglichkeit hatte, vergaben ihre Chancen, um in Führung zu gehen.

Zischenzeitlich gewann der Tabellenführer nach und nach mehr Spielanteile, ohne aber torgefährlich zu werden. Hatten die Platzherren in Halbzeit eins ein deutliches Chancenplus gehabt, waren es nach der Pause die Gäste, die immer zwingender in ihren Aktionen wurden. Robin Ramke machte nach gut einer Stunde den Anfang, als er eine sehr gute Möglichkeit verpasste.

Harpstedts Torhüter Christoph Mädler zeigte sich in der 75. Minute gegen Cansin Cetin auf dem Posten und vereitelte die TSV-Führung. Als HTB-Mittelfeldspieler Bastian Stuckenschmidt (78.) die Ampelkarte sah, nahm der Druck der Gäste weiter zu. Aber erst in der Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Stolle der Siegtreffer. Tor: 0:1 Stolle (90. + 1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.