Munderloh „Endlich können wir wieder mit Wettkampfcharakter trainieren“, freut sich Bendix Schröder, Trainer des Fußball-Kreisligisten TV Munderloh. Nach den einschneidenden Bedingungen während der Corona-Pandemie sind Trainingsspiele mit Körperkontakt wieder erlaubt.

„Nach der Zeit des Trainingsverbotes, in der den Spielern Möglichkeiten eines fußballspezifischen, freiwilligen Trainings aufgezeigt wurden, haben wir seit den ersten Lockerungen in Kleingruppen nach den Vorgaben des Niedersächsischen Fußball Verbandes trainiert. Das konnte aber durch die Abstandsregel kein echtes Training ersetzen“, berichtet Schröder. Der guten Stimmung in der Mannschaft habe das allerdings keinen Abbruch getan. „Doch allen Spielern ist jetzt anzumerken, dass sie sich auf die erweiterten Trainingsmöglichkeiten freuen und auch den Saisonstart herbei sehnen.“ Die Vorbereitung auf eine neue Saison, die Anfang September beginnt, möchte der ehrgeizige Trainer Ende Juli aufnehmen, um seine Spieler entsprechend fit zu machen. Neben regelmäßigem Training mit seinem Team hat Schröder bereits fünf Testspiele terminiert, um eine eingespielte Mannschaft an den Start zu bringen.

Nach dem fünften Platz in der abgebrochenen Saison 2019/2020 strebt der Munderloher mit seiner Truppe erneut einen Platz im oberen Tabellendrittel an. Während der Kreisligist mit Mustafa Sawah (wechselt zu BV Essen), Jannik Maas (Ziel unbekannt) und Cedric Holst (pausiert) nur drei Abgänge zu verzeichnen hat, verstärken fünf Spieler mit Offensivdrang den Kader.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fünf Neuzugänge

Mit Johan Hannink vom Ligakonkurrenten TV Dötlingen wechselt ein enorm schneller und treffsicherer Stürmer zu den Munderlohern. Malte Harms und Ralf Kruse zeigten sich in der vergangenen Saison in der zweiten Mannschaft des TV Munderloh treffsicher und tauchten häufig als Torschützen auf.

Das gilt ebenso für Finn Bode, der aus der A-Jugend der Munderloher in die erste Mannschaft aufrückt. Ebenfalls den Drang zum Tor bewies der Ex-Huder Robert Lubcynski, der sich ebenfalls den Munderlohern anschließt und bisher einen guten Eindruck hinterließ.

Neuer Trainer

Nicht mehr als Spieler zur Verfügung steht Amer Musa, der den Munderlohern seit 15 Jahren ununterbrochen die Treue hielt – und dem Verein auch weiter treu bleibt: Musa wird das Trainerteam mit Bendix Schröder und Nikolas Bruns unterstützen und damit den Weggang von Carsten Feist (zum Landesligisten SV Brake) kompensieren.

Auf einen guten Zusammenhalt im Verein kann sich Bendix Schröder verlassen: „Wenn bei einer Mannschaft Bedarf besteht, versuchen wir uns zwischen den Mannschaften bestmöglich zu helfen“ freut sich der Übungsleiter, der in seinem dritten Jahr mit seinem Team möglichst erfolgreich in die Saison starten möchte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.