Munderloh bezwingt TSV 1:0

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Munderloh Nach fünf Siegen in Folge hat es nun den TSV Großenkneten erwischt. Der Fußball-Kreisligist verlor am Freitag beim TV Munderloh mit 0:1 (0:0) und musste durch den gleichzeitigen Sieg des TuS Heidkrug die Tabellenführung abgeben.

Ergebnistechnisch konnte der neue TSV-Trainer Kai Pankow, der das Amt in der Woche zuvor von Klaus Delbanco übernommen hatte, sicherlich nicht zufrieden sein. Vom Spiel seiner Mannschaft war er allerdings sehr angetan, da sie wie schon in den erfolgreichen Wochen zuvor eine starke Leistung gezeigt hatte, die aber nicht belohnt wurde. Während die Platzherren viel mit langen Bällen arbeiteten und damit immer wieder gefährlich wurden, bevorzugten die Gäste einen ruhigen und gepflegten Spielaufbau vor. Allerdings fehlte an diesem Freitagabend die Torgefährlichkeit, die der TSV zuvor schon an den Tag gelegt hatte. Bei vielen guten Möglichkeiten fehlte den TSV-Stürmern häufig das gewisse Quäntchen Glück. Mehrere Male wurden Abwehrspieler der Platzherren im Strafraum oder sogar auf der Torlinie angeschossen. Auch TVM-Torhüter Alexander Bruns musste häufig retten. Die Entscheidung zugunsten der Platzherren fiel nach einem Abwehrfehler, den der eingewechselte Jannik Ruben Maas in der 80. Minute zum umjubelten Siegtreffer nutzte.

Das könnte Sie auch interessieren