Moslesfehn Die Faustballerinnen des SV Moslesfehn haben ihre Pflichtaufgaben am Wochenende souverän erfüllt. Das Team von Coach Manfred Grüning gab keinen einzigen Satz ab und triumphierte in heimischer Halle über den TSV Bardowick und den TSV Essel.

SV Moslesfehn - TSV Bardowick 3:0 (11:3, 11:9, 11:8). Unter dem Jubel von etwa 90 Faustball-Anhängern präsentierten sich die Moslesfehnerinnen von ihrer besten Seite. Bereits von Beginn an übte das Landkreis-Team Druck auf seine Gegnerinnen aus und setzte damit die Vorgaben von Coach Grüning um.

Konzentriert brachten die Spielerinnen des SVM den ersten Satz mit 11:3 ungefährdet nach Hause. „Wir wussten, dass wir Favorit sind, also mussten wir auch so auftreten“, sagte Grüning. Im zweiten Satz erlaubten sich die Viertplatzierten der Bundesliga nach einer 7:5-Führung einige Unachtsamkeiten, so dass Bardowick mit 9:7 in Führung gehen konnte. Trainer Manfred Grüning wusch seinen Spielerinnen in einer Auszeit den Kopf – mit Erfolg. Der SVM holte vier Punkte in Folge und entschied den Satz für sich. Im dritten Durchgang führte das Team zwischenzeitlich mit 8:2 und 9:5, bevor es den entscheidenden Satz souverän mit 11:8 gewann. „Marleen Schmertmann und Julia Graue haben eine gute Abwehrleistung gezeigt. Darauf können wir aufbauen“, erklärte Grüning.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Moslesfehn - TSV Essel 3:0 (11:2, 11:5, 11:3). Beinahe „Trainingscharakter“ hatte das Spiel gegen Essel. Nachdem die Gäste das Abstiegsduell gegen Bardowick verloren hatten, zeigten sie gegen den SVM kaum Siegeswillen. Grüning nutzte die Gelegenheit, um Karen Meyer für Ulrike Schubert einzuwechseln. „Karen spielt eine stärkere Angabe. So konnte sie sich schon mal einspielen“, sagt Grüning in Erwartung auf die Spitzenspiele im Januar gegen Selsingen und Schneverdingen.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.