Dingstede /Ganderkesee „Klack“ macht es – und weg ist der Ball. Der nächste wird auf den kleinen Plastikständer, das Tee, gelegt: „Klack“ – auch der fliegt weit, sehr weit. Nächster Ball, „Klack“, weg. So geht das, Schlag auf Schlag, wenn Sören Sebastian Schneider trainiert. Und er trainiert sehr viel in diesen Wochen, denn der 14-jährige Golfer aus Ganderkesee bereitet sich auf die Deutsche Meisterschaft der Jungen vom 23. bis 25. August in Bad Liebenzell im Schwarzwald vor. In der Altersklasse U16 will er „möglichst unter die Top Ten“.

Es ist nicht die erste DM für den jungen Ganderkeseer: Bereits im vergangenen Jahr spielte er bei den Titelkämpfen in Mülheim/Ruhr, damals noch in der Altersklasse U14, und landete auf dem 15. Platz. Seitdem hat er sich weiter verbessert, sein Handicap liegt jetzt schon bei -3,4 – das heißt, er braucht im Schnitt nur drei bis vier Schläge mehr, als der Platzstandard für Profis vorsieht. Bei der nationalen Ausscheidung in Stahlberg im Lippetal, der Qualifikation für die DM, spielte der Ganderkeseer kürzlich eine 74er- und eine 76er-Runde auf dem Par-72-Kurs – damit wurde er 17. .

Seit 2009 trainiert Sören beim Golfclub Oldenburger Land in Dingstede – in dem zu einem großen Teil Ganderkeseer aktiv sind. Unter den Fittichen von Trainer Stefan Seebeck haben sich dort auch andere Jugendliche in jüngster Zeit enorm weiterentwickelt. Konstantin Scharinghausen (Harpstedt) hat sein Handicap auf -7,1 reduziert, Leon Henke (Ganderkesee) auf -10,5, und Annika Kuczka (Wüsting) hat sich mit -17 ebenfalls stark verbessert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt nehmen rund 35 Kinder und Jugendliche im Golfclub Oldenburger Land aktiv am Training teil. Die Acht- bis 15-Jährigen verteilen sich auf mehrere Übungsgruppen und gehen zum Teil auch schon bei Turnieren an den Start. Viele werden am 11. August beim Jugend-Cup auf dem Dingsteder Golfplatz dabei sein.

Zur Deutschen Meisterschaft fährt aber nur Sören Sebastian Schneider. Er trainiert deshalb zurzeit auch deutlich mehr als die anderen Jugendlichen. Und immer mittwochs ist zusätzlich noch Kadertraining des Landesverbandes in Achim. Besonders intensiv übt der 14-Jährige das Putten und die Annäherung ans Grün mit dem Wedge-Eisen. Doch auch den Driver für die langen Abschläge nimmt er immer wieder zur Hand. 50 Abschläge hintereinander sind das Minimum für den DM-Starter. Und „Klack“.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.