GANDERKESEE

Marc Möller war in Berlin der schnellste Ganderkeseer. Alle Akteure schwärmten von der Veranstaltung. GANDERKESEE/KK - „Ein unvergessliches Erlebnis“ – so beschrieben jetzt acht Lauftreff-Aktive, was sie in Berlin erlebten. Bei sonnigem und sehr warmem Wetter hatten sie am 25-Kilometer-Lauf in der Spree-Metropole teilgenommen – und sahen dabei Bilder wie aus einem Reiseprospekt.

So führte die Strecke vorbei an der Siegessäule, durch das Brandenburger Tor, über Potsdamer Platz und Kurfürstendamm ins Olympiastadion. Hier wurden die 4437 Läufer mit Sambaklängen begrüßt. Auf einer großen Videoleinwand konnte sich jeder laufen sehen.

Als Schnellster des Lauftreff-Teams erwies sich Marc Möller. Seine Zeit (1:49:22 Std.) bedeutete Platz 46 in der mit 783 Startern sehr stark besetzten Altersklasse M 40 – und es bedeutete Platz 160 unter allen Teilnehmern.

Ebenfalls sehr stark lief Ulrike Münster. Sie schaffte mit 2:15:48 in ihrer Klasse W 50 den elften Rang (unter 109 Teilnehmerinnen).

Die weiteren Teilnehmer aus Ganderkesee waren (in Klammern ihre Zeiten): Helmut Münster, AK M 50 (2:13:04 Std.); Ute Ellinghusen, W 35 (2:26:51); Karin Musarra, W 50 (2:35:12); Birgit Möller, W 40 (2:35:12); Gernot Kauß, M 60 (2:52:46) und Harry Krüger, M 60 (3:03:44).

Auf der Strecke hätten mehr als 20 Bands für ein „musikalisches Lauffeuer“ gesorgt, berichten die Ganderkeseer. „Berlin war wieder eine Reise wert.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.