Wüsting Die aktuelle Situation der Wüstinger Oberliga-Fußballerinnen erinnert so ein bisschen an die vergangene Saison eine Etage höher in der Regionalliga: Die Mannschaft steht am Tabellenende, schießt kaum Tore, kassiert dafür viele (2:23 nach vier Partien) und wartet auf das erste Erfolgserlebnis.

Die nächste Möglichkeit, um diese Situation zu verändern, bietet sich an diesem Sonntag (13 Uhr) im Auswärtsspiel bei der FSG Twist. Und zumindest auf dem Papier stehen die Chancen für die Wüstingerinnen nicht schlecht, denn der Gegner ist ebenfalls sieglos und steht in der Tabelle nur eine Position besser da.

Allerdings plagen Wüstings Trainer Oliver Gerrits auch vor dieser wichtigen Partie erhebliche Personalsorgen. „Was unsere Aufstellung angeht ist das derzeit wie eine Tombola“, sagt der Coach. Am Sonntag fehlen ihm definitiv Sina Claußen, Sarah Dörgeloh, Lisa Oberbeck, Sarah Helmts und Natascha Helms. „Alles andere als gute Voraussetzungen vor dieser Partie“, seufzt Gerrits, der mit zwölf Spielerinnen die Reise antreten wird und somit auch nur eine Wechselalternative zur Verfügung hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trotz aller Widrigkeiten, die momentan auf die Sportfreunde einprasseln: „Wir wollen und müssen dieses Spiel gewinnen, um in der Liga zu bleiben“, nimmt Gerrits seine Mannschaft in die Pflicht. Gerrits baut vor dem Kellerduell gegen Twist auf die „guten Ansätze“, die seine Mannschaft in der ersten Halbzeit gegen den TV Jahn Delmenhorst am vergangenen Wochenende gezeigt habe.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.