Altona Den Auftakt im Reigen der Schützenfeste gab am Sonnabend die Jugend des Schützenvereins Altona. Ermittelt wurde nicht nur das neue Jugendkönigshaus 2017, sondern es wurden auch die Ergebnisse vom Plaketten- und Pokalschießen der Jugendlichen sowie der Erwachsenen bekanntgegeben.

Felix Müller heißt der Schützenkönig bei der Jugend ab 15 Jahren. Mit 39 Ringen lieferte er auf dem Kleinkalibergewehr das beste Ergebnis. Damit blieben für Tom Meyer (37) und Lukas Böckmann (36) die beiden Adjutanten-Plätze. Daneben rief Jugendwart Andreas Reige zusammen mit Sibylle Pavel Fynn Meier zum Schützenkönig der Luftgewehr-Abteilung (Schüler bis 14 Jahre) aus. 38 Ringe waren sein Schießergebnis. Erster Adjutant konnte Justin Wolf (34) und zweiter Adjutant Robin Gajewsky (21) werden. Bei den Schülern bis elf Jahre wurde Jason Frank mit 38 Ringen (Lichtpunktgewehr) König. Jan Malinin (31 Ringe) ist sein Adjutant.

Beim Schießen um den Wanderpokal drehte sich bei den Schülern bis zwölf Jahren das Endergebnis. Hier gewann Jan Malinin (40) vor Jason Frank (39). Den Wanderpokal beim Luftgewehr sicherte sich dagegen Fynn Meier (47) vor Justin Wolf (43) und Robin Gajewski (25). Den Wanderpokal beim Kleinkalibergewehr konnte Colin Dohrmann (46) vor Luca Görke (45) und Tom Meyer (45) erringen.

Vergeben wurde noch die Wanderplakette (Luftgewehr). Sie gewann Fynn Meier (45). Die Pistolenplakette sicherte sich Jannick Maul (49). Im Jugendnachsatzpokal für auswärtige Vereine war der SV Brettorf mit 104 Ringen im Pokalschießen mit dem Luftgewehr erfolgreich. Beim Schießen mit dem KK-Gewehr stand der SV Neerstedt (107) vor dem SV Brettorf (98/102,4) und dem SV Lüerte/Holzhausen (98/101,2) als Sieger fest.

Beste Einzelschützen waren im Schießen mit dem Lichtpunktgewehr Mara Jaquinta (46) vom SV Lüerte-Holzhausen, mit dem Luftgewehr Patricia Schwarze (39/Freihand 9/7) vom SV Brettorf und Andreas Grashorn (37) vom SV Neerstedt.

Das Preisschießen der Eltern gewann Dominik Maul (49) vor Lother Elsener (44, mit besserem Schussbild) sowie Wilfried Neick (44).

Zuvor hatte Vorsitzender Hans Mayer weitere Schießergebnisse bekanntgegeben. Luca Görke gewann den Junioren-Pokal mit insgesamt 45 Zählern. Der Freihandpokal ging an Hans-Jürgen Weber (42). Den Rudolf Hüffermann-Pokal gewann Irmgard Wilke (47/424) und den Damenpokal Frühjahr ebenfalls Irmgard Wilke (48). Der Pistolenpreis ging an Philipp Weihs mit 65 Ringen.

Insgesamt zeigte sich Mayer etwas enttäuscht von der Teilnahme der Traditionsschützen am Jugendschützenfest 2017. „Wir werden uns etwas einfallen lassen und den Rahmen für die Jugend anders gestalten“, betonte der Vorsitzende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.