NEERSTEDT Auf Bundesebene ist es bereits die 26. Mini-Meisterschaft, die der Deutsche Tischtennisverband ausgelobt hat. Für die Tischtennisabteilung des Turnvereins Neerstedt hingegen war es am Sonnabend die erste Teilnahme. Abteilungsleiter Walter Rösener hätte sich dabei durchaus mehr Aktive gewünscht. „Leider kamen nur fünf junge Spieler in die kleine Sporthalle in Neerstedt, um teilzunehmen.“ Der Spielfreude der jungen Tischtennissportler tat das aber keinen Abbruch. Der Lohn fürs Mitmachen fehlte auch nicht, denn die Volksbank Wildeshauser Geest hatte einige schöne Präsente gestiftet, die sich die Spieler der Folge nach auswählen durften.

Als besten Teilnehmer rief Walter Rösener Rene Thomas aus Neerstedt auf. Auf Platz zwei folgte Marek Kind. Er hatte ohne Zweifel die weiteste Anreise, denn er stammt aus Apen. Auf Rang drei qualifizierte sich Martin-Leon Struve (Neerstedt), und auf den weiteren Plätzen folgten Tjark Vosteen (Geveshausen) sowie Felix Rother (Brettorf).

Als Fazit steht für Abteilungsleiter Rösener fest, dass es eine tolle Veranstaltung war, auch wenn nur so wenige Spieler kamen. Die besten Mädchen und Jungen aus dem Ortsentscheid qualifizieren sich für die weiterführenden Ausscheidungen auf Kreis- und danach auf Verbandsebene. Wer teilnehmen will, darf kein „Profi“ sein. Die Mini-Meisterschaft richtet sich an den Nachwuchs, der bislang noch nicht am offiziellen Spielbetrieb, Meisterschaften oder Turnieren teilgenommen hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.