+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Einigung zu Bundes-Notbremse
Ausgangsbeschränkungen ab 22.00 Uhr

GRüPPENBüHREN Damit hatte Solveig Hoffmann doch nicht gerechnet. „Ich wusste, dass etwas stattfindet“, erzählte die gerade gekürte Weser-Ems-Meisterin der Vielseitigkeitsreiter der Klasse L am Sonntagabend. „Aber das übertrifft meine Vorstellungen.“ Auf dem festlich geschmückten Hof Karrasch in Hude wurde zu ihren und zu Ehren von Casper K., der die Reiterin des RV Grüppenbühren zum Titel getragen hatte, eine große Feier veranstaltet. Die 20-Jährige hatte, wie berichtet, auf der Anlage der Landeslehranstalt des Pferdesportverbands den Einzeltitel gewonnen. Mit Pauline Knorr auf Abke’s Boy, Sandra Auffarth auf Leander (beide RV Ganderkesee) und Jule Wewer auf Just Kito (PSV Löningen-Ehren) sicherte Hoffmann den Bezirksverband Oldenburg auch dem Sieg in der Mannschaftswertung.

Das Fest wurde von Udo Karrasch, Besitzer von Casper K., spontan organisiert, nachdem aus Vechta die Nachricht von Hoffmanns Erfolg eingetroffen war. Viele Freunde, Bekannte, Vereinskameraden und Familienmitglieder bereiteten ihr einen grandiosen Empfang. Seit fünf Jahren reitet Hoffmann den zehnjährigen Oldenburger. „Er hat Spaß am Galoppieren. Und er arbeitet sehr gut mit“, sagte sie. Eine Paradedisziplin haben die beiden nicht.

In Vechta gingen Hoffmann und Casper nach Dressur und Springen mit 47,00 Fehlerpunkten als Zweitplatzierte auf die 2990 Meter lange Geländestrecke mit 26 Hindernissen. Hoffmann beendete sie ohne Fehler nach 5:33 Minuten. Damit blieb sie als einzige Teilnehmerin in der erlaubten Zeit – das war der Sieg und der erste Weser-Ems-Titel bei den Reitern. Im vergangenen Jahr war die RVG-Sportlerin Dritte geworden. Vor drei Jahren hatte sie sich bereits die Weser-Ems-Meisterschaft der Junioren gesichert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Erfolg war der bisherige Höhepunkt einer Saison, die Hoffmann als „teilweise durchwachsen“ bezeichnete. Zwei Gelegenheiten zu glänzen, wird sie noch wahrnehmen. Vom 19. bis 21. August startet sie beim Bundeswettkampf in Giesenbach in Bayern. „Und ich werde noch eine Zwei-Sterne-Prüfung reiten“, ergänzte Hoffmann. Diesen Wettkampf auf dem Schwierigkeitsgrad der Deutschen Meisterschaft wird sie am 10. und 11. September in Langenhagen absolvieren.

Einzelmedaillen brachten auch Pauline Knorr und Ina Tapken vom RV Ganderkesee aus Vechta mit. Knorr wurde mit Abke’s Boy Dritte in der Junioren-Wertung. Tapken belegte auf Burghley Rang drei bei den Senioren.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.