Landkreis Überwiegend erfolgreich verlief der letzte Spieltag für die Badmintonteams aus dem Landkreis.

Bezirksliga I: Der TSV Großenkneten schloss die Saison mit einem Sieg, einer Niederlage und dem fünften Tabellenplatz ab. „Unser vorrangiges Ziel war es, nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen. Das haben wir geschafft“, meinte TSV-Spielerin Petra Theile zufrieden. Gegen den TuS BW Lohne konnten die Großenkneter beim 5:3-Erfolg auch noch einmal jubeln. Zwei Doppel durch Bernd Oltmann/Tizian Grotelüschen und Petra Theile/Silvia Grotelüschen, zwei Einzel durch Silvia Grotelüschen und Henning Gerdes sowie das gewonnene Mixed durch Oltmann/Theile bescherten dem TSV den Gesamtsieg. Auch gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter OSC Damme präsentierten sich die Großenkneter trotz einer 2:6-Niederlage sehr gut. Die Punktgewinne von Theile/Grotelüschen im Damendoppel sowie Theile im Einzel reichten aber nicht zur Überraschung.

Bezirksliga II: In der Parallelstaffel waren am letzten Spieltag die Landkreisclubs aus Wildeshausen und Hundsmühlen in der Sporthalle Am Querkanal unter sich. Der SC Wildeshausen II, der bereits eine Woche vorher als Meister feststand, krönte seine hervorragende Spielzeit mit zwei weiteren Siegen gegen den TV Metjendorf III und Gastgeber Hundsmühler TV (jeweils 5:3). Gegen Metjendorf machten auch zwei Doppelniederlagen zu Beginn die Wildeshauser Youngster nicht nervös. Simon Bittner/Andreas Kühling, Anna Golk, Simon Bittner, Denis Liske und Kühling/Yvette Kürbis im Mixed rissen mit ihren Erfolgen das Ruder aber noch herum. Gegen Hundsmühlen legte der Meister durch Kühling/Liske und Bittner/Kret Samy eine 2:1-Führung vor, die Samy und Bittner in den Einzeln sowie Kühling/Kürbis im Mixed bis zum 5:3-Endstand ins Ziel brachten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Tabellenfünften Hundsmühler TV sollte auch die Erstvertretung des SC Wildeshausen kein gutes Pflaster sein, hier endete das Duell ebenfalls 5:3 für die Kreisstädter. Die Hundsmühler lagen zu Beginn zwar in Führung, doch am Ende lag der SC dank der Erfolge von Holger Fink/Philip Möllers, Fink, Detlef von Döllen, Martin Möllmann und von Döllen/Birgit Friemel knapp vorne. Mit einem Sieg gegen Metjendorf III hätte Wildeshausen sogar noch Vizemeister werden können, mit dem 4:4 reichte es in der Endabrechnung zu Platz vier.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.