Köhren Harald Strasser, Vorsitzender des Reitclubs „Sport“ Harpstedt, blickte am Wochenende weitaus entspannter über das Turniergelände in Groß Köhren als noch vor einem Jahr. Sturm und Regen hatten damals immer wieder die Sprünge und Dressurbegrenzungen durcheinander gewürfelt. „Diesmal haben wir scheinbar mehr Glück“, sagte der Vereinschef am Sonnabendmorgen.

Auch an diesem ersten Turniertag blies es zwischendurch mal ordentlich, aber das Wetter hielt. Besonders am Sonntag herrschten dann optimale Turnierbedingungen, die auch die Aktiven zu schätzen wussten und die 28 ausgeschriebenen Prüfungen zumeist mit hoher Starterfüllung nutzten.

Die höchste Springprüfung der Klasse M* entschied bereits am Sonnabend Jenny Tönjes auf Armani T vom RV Ganderkesee nach Stechen mit einem Null-Fehlerritt in 64,37 Sekunden für sich. Auf Platz zwei und drei sahen die Zuschauer einen in Harpstedt und Umgebung bekannten Reiter wieder. Kai Gerloff, jetzt für den RSV Schierbrok startend, platzierte sich mit seinen Pferden Lasandra und Euphorie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Entscheidung in der höchsten Dressurprüfung des Turniers in der Klasse M* fiel am Sonntag. Hier setzte sich Celina Schlüter vom Reit- und Rennverein Rastede auf Bocelli mit einer Wertnote von 6.9 durch. Den zweiten Platz belegte Tatiana Paulun (6,8) mit Weldiya (RFV Okel) vor Alexandra Wehinger (6,7) mit Silver Girl vom RV Diek-Bassum.

Den begehrten Wanderpokal der Aktiven Werbegemeinschaft Harpstedt für den erfolgreichsten Reiter aus Vereinen der Samtgemeinde gewann in diesem Jahr Marlene Lippok vom RCS Harpstedt mit 16 Punkten. Überreicht wurde der Pokal von der Vorsitzenden der Aktiven Werbegemeinschaft Thea Alfken sowie dem Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse.

Platzierungen unter den Top-3 holten vom Gastgeber im L-Springen ferner Stefan Haske auf Andiamo auf dem dritten Platz, ebenso Jan Mahlstedt im A-Springen mit Blitzlicht wie auch Sabrina Poggenburg auf For Feeling im A-Stilspringen.

Im Stilspringen-WB kamen Luisa Mahlstedt und Hannah Schunke jeweils auf den dritten Rang. Im Mannschaftsspringen gewann das Team Harpstedt I mit Kim Michelle Straßer, Sina Templin und Laura Krempin vor den Mannschaften Barrier Heide und Harpstedt II (Hannah Schunke, Jennifer Büsing, Jule Schumacher). Die Nachwuchsreiter Laura Rohlfs (Siegerin im Reiter-WB-Schritt), Nike Constabel (Dritte in der selben Prüfung) und Mira Constabel (Dritte im Führzügelwettbewerb) hielten ferner die Vereinsfarben hoch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.