Ganderkesee Diverse starke Leistungen und Rekorde verbuchten die Nachwuchsschwimmer beim Ganderkeseer Wettkampf. Aber auch der Gastgeber überzeugte mit starken Platzierungen. Einige gewannen ihr Rennen, unter anderem war das Annika Raabe. Sie bekam eine Medaille und freute sich über ihren Erfolg.

Die Veranstaltungsrekorde schafften jedoch andere Schwimmer. Während des 4x100 m Freistil Volksbank-Cup siegte die Mädchen-Mannschaft des TSV Achim 1860 (4:13,39). Tatjana Barke (Jahrgang 1994) vom Verein Delmenhorster SV unterbot die Bestmarke in 100 m Schmetterling in 1:08,13.

Auch Bestmarken setzten zwei Staffeln. Beim 4x50 m Freistil-Wettbewerb der weiblichen Konkurrenz (2:02,89) siegte der Delmenhorster SV deutlich, ebenso die 8x100 m Lagenstaffel des TSV Achim 1860 (9:03,86). Auch dessen 8x50 m Freistil-Staffel sorgte mit 3:41,75 für einen aktuellen Rekord.

Außerdem gab es Auszeichnungen für besondere Schwimmer. Denn sie zeigten in mehreren Wettbewerben gute Leistungen und erhielten dafür den Mehrkampfpokal. Als stärkster männlicher Starter wurde Philip Drews (1998, SG Region Oldenburg) bejubelt. Das schnellste Mädchen war Tatjana Barke ( Delmenhorster SV). Bestes Team wurde die SG Hamburg-West vor den Lokalmannschaften SG Region Oldenburg und Delmenhorster SV.

In den kommenden Jahren wollen die Organisatoren wieder noch mehr Schwimmer für das Festival locken, auch wenn sie mit diesem Jahr zufrieden sind.

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.