Bremen /Neerstedt Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der TV Neerstedt ist in der Handball-Oberliga optimal aus den Startlöchern gekommen. Den 30:23-Auftakterfolg veredelte die Mannschaft von Trainer Jörg Rademacher am Sonnabend mit einem hart erkämpften 31:27 (18:14) beim SVGO Bremen.

Auch ohne die beiden beruflich verhinderten Stammkräfte Thomas Schützmann (Linksaußen) und Jan Busse (Kreis) sowie den angeschlagenen Neuzugang Marcel Tytus legte sich der TV Neerstedt auch in Grambke ins Zeug. „Wir konnten allerdings nicht an die Leistung vom Sieg gegen Achim/Baden anknüpfen. In der Offensive haben wir viele klare Chancen ausgelassen, auch spielerisch ist nicht immer viel zusammengelaufen. Das müssen wir analysieren“, übte Rademacher trotz des Erfolges auch ein wenig Kritik.

Die Partie an der Weser begann etwas zerfahren. Neerstedt sah sich nach vier Minuten einem 1:4-Rückstand gegenüber. Nach zehn Minuten änderte sich die Lage: Der TVN steigerte sich, ging mit 8:6 und 10:6 in Führung und rettete den Vier-Tore-Vorsprung auch in die Pause – 18:14. „Zwischenzeitlich liefen die erste und zweite Welle ganz gut, wenngleich das Timing nicht immer gestimmt hat“, so Rademacher.

Die beste Phase erwischten die Gäste direkt nach Wiederbeginn und zogen auf 22:15 (38.) davon. Ähnlich wie gegen Achim/Baden leistete sich der TVN dann aber wieder eine Durststrecke, in der die Bremer auf 23:26 verkürzten. Letztlich verbuchten die Neerstedter einen mühsamen Sieg, die besten Torschützen waren Björn Wolken und Tim Schulenberg mit jeweils sieben Treffern. Sein Comeback nach einem halben Jahr Verletzungspause feierte Malte Kasper mit viel Spielzeit in Halbzeit zwei. Der Kreisläufer traf dabei auch gleich drei Mal ins Schwarze.

„Wir hätten den Sack früher zumachen müssen. Insgesamt können wir mit den 4:0 Punkten natürlich zufrieden sein“, sagte Rademacher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.