Der Abstiegskrimi in der Tennis-Bezirksliga der Männer 55 könnte kaum spannender inszeniert sein: Über den Köpfen von nicht weniger als fünf Mannschaften schwebt vor dem letzten Spieltag noch das Damoklesschwert – drei von ihnen müssen absteigen. Gefährdet ist auch der Ahlhorner SV (Bild), der mit 4:8 Punkten als Tabellenvierter noch nicht gerettet ist. Allerdings haben sich die Ahlhorner am vergangenen Wochenende mit dem 4:2-Zittersieg gegen den HC Horn aus Bremen eine gute Ausgangsposition verschafft. Mit einem weiteren Heimsieg gegen den Tabellenletzten Bremer SC an diesem Sonntag (13 Uhr) können Rainer Ludwig (von links), Jürgen Teschke, Richard Oeltjenbruns, Rolf Varnhorn und Paul Schmidtchen sowie der derzeit verletzte Franz-Josef Ahrens (fehlt auf dem Foto) den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.