WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN/GF - Die erst vor einem halben Jahr gegründete Fußball-Mädchenmannschaft des VfL Wildeshausen hat die Hallen-Punktspielrunde der E-Juniorinnen mit zehn Punkten Vorsprung vor GVO Oldenburg II und Post Oldenburg gewonnen.

In der Zehner-Liga kassierte der VfL-Nachwuchs mit dem 0:1 gegen Post Oldenburg lediglich eine Niederlage. Neben zwei 0:0-Unentschieden gab es ausschließlich Siege für die sensationell erfolgreichen Wildeshausen, die selbst nicht mit einem derartigen Höhenflug gerechnet hatten.

Die Idee reifte, da im Jugendbereich einige Mädchen bei den Jungen mitkickten. Im Herbst wurden schließlich die Mädchen-Elf ins Leben gerufen. Trainiert wird der weibliche Nachwuchs von Birgit Krick und Sonja Francksen. Inzwischen sind 14 Mädchen in der Mannschaft aktiv. Nun gilt das Interesse der anlaufenden Feldsaison. Zum Kader gehören Ricarda Kricke, Nora Windeler, Jana Dasenbrock, Charlotte Arndt, Femke Krumdieck, Lisa Grewing, Jessika von Seggern, Elena Gerdes, Nicole Bierans, Katharina Tonn und Denise Hespe.

Trainiert wird jeden Mittwoch ab 17 Uhr sowie freitags ab 16.30 Uhr im Krandel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.