Wardenburg Das gibt es nur in Wardenburg: Der Kinderkönig wird anhand verschiedener Spiele ermittelt, bei denen die Kinder ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. „Das Ganze ist eine Ferienpassaktion, auch Nicht-Schützen können teilnehmen“, erklärt die Jugendleiterin des Schützenvereins Wardenburg, Nicole Hoppe. Sie organisiert die Veranstaltung für die Kinder seit einigen Jahren: „Geschossen werden darf erst ab zwölf Jahren, deswegen haben wir hier einen spielerischen Parcours aufgebaut.“

In vier Disziplinen galt es, möglichst viele Punkte zu sammeln. Eine davon war das „Vogelstechen“: Hier mussten die Kinder mit einem Pendel eine Zielscheibe treffen: „Ich habe 16 Punkte gemacht und bin zum zweiten Mal überhaupt dabei“, erzählt der sechsjährige Fritz.

Danach ging es zum „Boßeln“. Hierbei musste ein Kegel möglichst in die Mitte eines Tisches geschubst werden: „Mit meinen 130 Punkten bin ich zufrieden, auch das Auto-Scooter fahren auf dem Schützenplatz hat mir viel Spaß gemacht“, berichtet Henri. Mia gefiel zudem das Jakkolo-Spiel.

Die vierte Disziplin war das Knobeln mit Würfeln. „Alle anderen Disziplinen haben mit dem Zielen zu tun und wurden bewusst deswegen ausgewählt“, erklärt Hoppe. Eine Belohnung gab es für die Kinder nach jeder Station: Mal bekamen sie einen Berliner, mal eine Cola.

Gewonnen hat Lionel Zappetti. Der Fünfjährige ist der jüngste Kinderkönig in der Geschichte des Vereins und durfte sich als Erster einen Preis vom großen Tisch aussuchen: „Ich habe mir einen Fidget-Spinner genommen und werde damit spielen, wenn ich zu Hause bin“, erzählt er der neue Wardenburger Kinderkönig stolz.

Lionel löste Neele Mesenbrinck (11) als Königin ab, sie wurde Zweite und ist nun Erster Ritter. Zweiter Ritter wurde Lena Hüsemann (8). Doch als Sieger durften sich alle 33 Kinder fühlen, die teilgenommen haben, denn schließlich war auf dem großen Tisch für jeden etwas dabei.

Nach der Proklamation stellten sich alle Teilnehmer auf dem Schützenplatz auf. Begleitet vom Spielmannszug der Spielgemeinschaft Hatten/Wardenburg marschierten Schützen, Kinder und Eltern gemeinsam durch den Ort. Dabei ließen die Kinder Luftballons mit ihren Wünschen steigen.

Am Montagabend ging das Schützenfest mit der „Kultnacht“ im Festzelt, DJ Thomas Rabius und einem großen Feuerwerk zu Ende.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Nils Coordes Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.