LANDKREIS Zufrieden sind die Leichtathleten des TV Hude von verschiedenen Wettkämpfen zurückgekehrt: Bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf der Schülerinnen A (W14/W15) in Winsen/Luhe erreichte Hannah Schneider (W15) bei ihrem ersten Start bei einer Landesmeisterschaft den dritten Platz im Blockwettkampf-Lauf.

Schneider stellte drei Bestleistungen auf: im 100-Meter-Lauf (13,56 Sekunden), über 80 Meter Hürden (15,07 Sekunden) und über 2000 Meer (8:48,78 Minuten). Zudem warf sie den 200 Gramm schweren Wurfball auf 28 Meter und sprang 4,04 Meter weit. In der Endabrechnung bedeuteten diese Einzelleistungen mit 2115 Gesamtpunkten den dritten Platz.

Milena Tietjen (W14) belegte mit 2053 Punkten den zehnten Platz in ihrer Altersklasse. Sie lief die 100 Meter bei leichtem Gegenwind in 13,98 Sekunden, die 80 Meter Hürden in Bestzeit von 14,99 Sekunden. Im Weitsprung erzielte sie 4,33 Meter, mit dem Wurfball 25,5 Meter. Die 2000 Meter absolvierte sie in Bestzeit von 9:21,83 Minuten.

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren in Delmenhorst erreichte Kurt Riep (M70) den Titel im Diskuswurf mit 38,46 Metern. Den zweiten Platz erreichte er im Kugelstoßen (11,42 m). Thorsten Budde (M35) warf den Speer 37,15 Meter weit und wurde damit ebenfalls Zweiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.